Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.301
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist bei Eigenbedarfskündigung (Zweifamilienhaus nach Eigentümerwechsel)

03.04.2018 08:48 |
Preis: 40,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin im Begriff ein Zweifamilienhaus zu kaufen, um es als Einfamilienhaus nach Umbau zu nutzen. In einer der beiden Wohnungen lebt ein Mieter in ungekündigtem Mietverhältnis.
Frage:
In wie weit ändert sich die Kündigungsfrist des Mieters bei Eigentümerwechsel, oder bleibt sie bei 3 Monaten?

Danke im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Kather

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Durch den Eigentümerwechsel ändert sich die Kündigungsfrist nicht. Sie beträgt weiterhin 3 Monate gemäß § 573c Absatz 1 BGB , wenn der Mieter nicht länger als 5 Jahre in der Wohnung gelebt hat.

Sie müssen aber beachten, dass Sie die Kündigung erst aussprechen dürfen, wenn Sie offiziell Eigentümer geworden sind - also nach Grundbucheintragung.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 03.04.2018 | 09:28

Danke für die Antwort. Wenn ich also neuer Eigentümer bin und eine Kündigung (Eigenbedarf) ordentlich ausspreche, ändert sich die Kündigungsfrist nicht? Das erleichterte Kündigungsrecht nach BGB §573a greift erst, wenn ich schon eine Wohnung bewohnen würde, korrekt?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.04.2018 | 09:34

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Das ist beides korrekt. Bei einer Kündigung nach § 573a BGB nach Ihrem Einzug würde sich zudem die Kündigungsfrist um weitere 3 Monate verlängern.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66555 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnell, sehr freundlich und offensichtlich auch kompetent. Würde ich jederzeit nochmal kontaktieren. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
wirklich hilfreich und professionell. Super! ...
FRAGESTELLER