Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist Kleinbetrieb Arbeitsvertrag

03.02.2017 16:33 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Fragen zur Kündigungsfrist bei unklarer Regelung, § 622 BGB, unterschiedliche Kündiugngsfristen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Hallo,
ich bin über 10 Jahre bei einem Kleinbetrieb (unter 10 Arbeitnehmer) beschäftigt. In meinem Arbeitsvertrag steht nur "Es wird eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende vereinbart. Ansonsten gelten die gesetzlichen Regelungen"

- Gelten nun wirklich nur die 4 Wochen? oder 4 Monate wegen der 10 Jahre?
- Gibt es unterschiede ob der Arbeitgeber oder Arbeitnehmer kündigt?

Vielen Dank.

03.02.2017 | 19:23

Antwort

von


(573)
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Regelung ist unklar gestaltet, da zum einen vier Wochen vereinbart sind und zum anderen auf gesetzliche Regelungen verwiesen wird. Nach § 305 c Abs. 2 BGB gehen Zweifel bei der Auslegung von Klauseln zu Lasten des Verwenders. Somit gelten zu Lasten des Arbeitgebers die längeren Kündigungsfristen des § 622 Abs. 2 BGB . Diese gelten gem. der Regelung des § 622 BGB nur für den Arbeitgeber und für den Arbeitnehmer verbleibt es somit in jedem Fall bei der Frist von 4 Wochen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.




Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)





Rückfrage vom Fragesteller 03.02.2017 | 21:44

Sehr geehrte Frau Sperling,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Somit is dies eigentlich der beste Fall der einem Arbeitnehmer passieren kann.
Ich bin sehr zufrieden. Vielen Dank. Top Bewertung!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.02.2017 | 18:08

Vielen Dank für die positive Rückmeldung.

ANTWORT VON

(573)

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90337 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat kompetent und schnell geantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden und bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und klar ...
FRAGESTELLER