Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigungsfrist, befristetes Arbeitsverhältnis

17.02.2013 18:54 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hätte eine Frage zu meinen Kündigungsfristen.

Mein aktueller Arbeitsvertrag läuft seit 15.08.2011 und ist befristet bis 14.08.2013. Ich bin als Vollzeitkraft in einer öffentlichen Institution beschäftigt, befristet mit Sachgrund gemäß § 14 TzBfG: Zulässigkeit der Befristung i.V. m. § 30 TVöD (TVöD für den Dienstleistungsbereich Verwaltung). Es gelten die Kündigungsfristen gemäß § 30 Abs.5 TVöD.

Wenn ich richtig recherchiert habe, lautet der Paragraf wie folgt:

"(5) 1Eine ordentliche Kündigung nach Ablauf der Probezeit ist nur zulässig, wenn die Vertragsdauer mindestens zwölf Monate beträgt. 2Nach Ablauf der Probezeit beträgt die Kündigungsfrist in einem oder mehreren aneinandergereihten Arbeitsverhältnissen bei demselben Arbeitgeber
- von insgesamt mehr als sechs Monaten vier Wochen,
- von insgesamt mehr als einem Jahr sechs Wochen
zum Schluss eines Kalendermonats,
von insgesamt mehr als zwei Jahren drei Monate,
von insgesamt mehr als drei Jahren vier Monate
zum Schluss eines Kalendervierteljahres."

Da mein aktuelles Arbeitsverhältnis noch keine zwei Jahre andauert, müsste ich laut Paragraf eine Kündigungsfrist von sechs Wochen zum Schluss eines Kalendermonats haben. Gilt dieser Paragraf nur einseitig für den Arbeitgeber, oder definieren sich darüber auch die von mir einzuhaltenden Fristen, falls ich zu Gunsten eines neuen Jobs kündigen möchte?

Unsicher bin ich auch, was die „mehreren aneinandergereihten Arbeitsverhältnissen bei demselben Arbeitgeber" angeht. Denn vom 01.11.2009 bis 14.08.2011 war ich bereits als Volontär beim selben Arbeitgeber beschäftigt. Dieses Arbeitsverhältnis wurde mit einem Aufhebungsvertrag im gegenseitigen Einvernehmen beendet, damit ich meine jetzige Stelle antreten konnte.

Muss ich, um meine aktuelle Kündigungsfrist zu ermitteln, die Beschäftigungszeit im ersten Vertragsverhältnis dazu rechnen und somit eine Kündigungsfrist von drei Monaten zum Schluss eines Kalendervierteljahres einhalten, siehe § 30, Absatz 5?

Über Ihre Antwort würde ich mich sehr freuen, herzlichen Dank im Voraus.

Sollten weitere Angaben zur Beantwortung meiner Frage notwendig sein, lassen Sie mich dies bitte wissen.

17.02.2013 | 20:00

Antwort

von


(476)
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach § 30 Abs. 5 TVöD werden mehrere aneinandergereihte Arbeitsverhältnisse beim selben Arbeitgeber bei der Berechnung der Vertragsdauer zusammengerechnet.

Da Sie bereits vorher bei demselben Arbeitgeber beschäftigt waren und zwar in der Zeit vom 01.11.2009 bis 14.08.2011 wird diese Zeit bei der Berechnung der Kündigungsfrist mit einbezogen. Da somit von einer Gesamtbeschäftigungsdauer von mehr als 3 Jahren , gerechnet ab dem 01.11.2009, auszugehen ist, beträgt die Kündigungsfrist vier Monate
zum Schluss eines Kalendervierteljahres für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(476)

Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER