Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung zum 31. August 2021 noch möglich?

02.08.2021 18:46 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


20:52

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 01.05.2021 einen befristeten Arbeitsvertrag (endet zum 30.04.2023) für nicht wissenschaftliche Beschäftigte gemäß TV-L unterzeichnet und die Stelle angetreten. Die Probezeit betrug lt. Vertrag nur 6 Wochen und endete am 12.06.2021. In der Probezeit galt eine Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatsende.
Ab 6 Monaten Beschäftigungszeit beläuft sie sich bei befristeten Vertägen ohne Sachgrund lt. TV-L 1 Monat (4 Wochen) zum Monatsende. Leider ist die Arbeitssituation ziemlich furchtbar und setzt mir langsam gesundheitlich zu, sodass ich den Entschluss gefasst habe zu kündigen und mich anderweitig zu bewerben. Die Situation spitzt sich jedoch so zu, dass ich bereits seit einer Woche krank bin und dort nicht mehr hingehen kann. Desweiteren hatte ich bereits ein Vorstellungsgespräch bei einer neuen Arbeitsstelle, wo sich eine positive Entwicklung abzeichnet.

Frage: Wäre eine Kündigung zum 31.08.2021 oder spätestens 15.09.2021 in irgendeiner Form fristgerecht noch möglich oder muss ich um einen Aufhebungsvertrag bitten, dem der AG ja nicht zustimmen muss? Noch bin ich ja auch unter 6 Monaten dort angestellt und die 4 Wochen Kündigungsfrist zum Monatsende gelten ja erst ab einer Beschäftigungszeit von 6 Monaten.

02.08.2021 | 19:24

Antwort

von


(71)
Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Beratungsanfrage, wie folgt:

Angenommen, die von Ihnen angegeben Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende träfe zu, dann könnten Sie zum 31.08.2021 kündigen, wenn Sie Ihr Kündigungsschreiben noch morgen. 03.08.2021, beim Arbeitgeber zugehen lassen.

Allerdings sehe ich hier gem. § 30 Abs. 5 TV -L eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Monatsende, sodass eine Kündigung erst zum 30.09.2021 greifen könnte, auch nicht zum 15.09.2021.

Alternative wär ein der Tat ein Aufhebungsvertrag.

Ich bedaure, Ihnen keine für Sie günstigere Rückmeldung geben zu können, und verbleibe



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Müller


Rückfrage vom Fragesteller 02.08.2021 | 19:36

Sehr geehrte Frau Müller,

das verstehe ich jetzt nicht mit den 6 Wochen zum Monatsende. Sie waren so freundlich mir schon einmal zu antworten und da lautete Ihre Antwort folgendermaßen:

"Es gilt hier der § 30 Abs. 5 TVÖD für befristete Verträge. Wenn Sie angeben, eine Probezeit von 6 Wochen zu haben, so handelt es sich um eine Befristung ohne Sachgrund. Diese Konstellation ist in § 30 Abs. 5 TVöD nicht geregelt. Nach herrschender Ansicht beträgt während dieser Zeit die Kündigungsfrist nach gemäß § 34 Abs. 1 TVöD analog zwei Wochen zum Monatsschluss.

Danach gilt die Kündigungsfrist des § 30 Abs. 5 TVöD; bei einer Beschäftigung von bis zu einem Jahr also die Frist von vier Wochen zum Monatsschluss."

Kann ich die Kündigung noch heute Abend oder morgen früh mit einem Zeugen in den Briefkasten der Firma einwerfen. Muss ich das fotografieren?

Viele Grüße

I. L.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 02.08.2021 | 20:52

Sehr geehrte Fragestellerin,

der § 30 Abs. 5 TV-L differenziert nach der Dauer des Vertrages, Sie haben hier einen 2jährigen Vertrag, bis zum 30.04.2023.
Wenn es sich um einen Vertrag von mehr als sechs Monaten bis zu einem Jahr handelt, dann beträgt die Kündigungsfrist 4 Wochen zum Monatsschluss, siehe Antwort oben.
Beträgt die Vertragsdauer bis zu zwei Jahre, dann beträgt die Kündigungsfrist 6 Wochen zum Monatsende.

Mein Rat: Geben Sie die Kündigung morgen ab, oder werfen Sie diese unter Zeugen in den Briefkasten der Firma, wie geplant; natürlich können Sie das Einwerfen dokumentieren, sollten Sie sogar.

im schlimmsten Fall ist der Vertrag dann zum 30.09.2021 beendet.

Ich wünsche Ihnen für Ihr Vorhaben alles Gute und viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwältin Müller

ANTWORT VON

(71)

Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90404 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, hat mir sehr gut weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, kompetente und schnelle Antwort, danke schön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Äußerst kompetente, verlässliche und ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen - vielen Dank! ...
FRAGESTELLER