Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung wird ignoriert

| 05.07.2017 08:14 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Guten Tag,

seit Jahren versuche ich bei meinem Hosting-Anbieter meine laufenden Verträge zu kündigen. Via. E-Mail, Brief und Telefon leider wurden meine Kündigungen ignoriert. Via. Kunden Interface kann man auch kündigen leider hat mir mein Hosting-Anbieter mein Account gesperrt. Vor etwa zwei Jahren würde mir ein Inkassobrief zugeschickt was ich aus Furcht und Angst bezahlt habe. Letztes Jahr erhielt ich eine Mahnung vom Hosting-Anbieter welches ich wieder bezahlt habe. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen ein Anwalt kann ich mir nicht leisten, da ich leider nicht die finanziellen Mittel dafür habe. Ich will einfach kündigen und nicht weiter dem Hosting-Anbieter Geld in den Rachen schieben. Wie kann ich das bewerkstelligen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

eine Kündigung ist eine einseitige, empfangsbedürftige Willenserklärung.

Wenn man also den Zugang einer ordnungsgemäßen Kündigungserklärung nachweisen kann, braucht es kein Einverständnis der Gegenseite:

Mit Zugang ist die Kündigung dann wirksam.

Weitere Forderungen hätten Sie ignorieren können.

Da Sie aber leider gezahlt haben, wird der Vertrag nun fortlaufen. Das muss aber genau geprüft werden.

Es bedarf dann einer erneuten, ordnungsgemäßen Kündigung.

Diese muss zugehen. Das reicht dann zur Vertragsbeendigung.


Aber Sie sollten einen Rechtsanwalt hinzuziehen.

Dazu besteht die Möglichkeit, Beratungshilfe beim Amtsgericht zu beantragen.

Näheres dazu unter:

http://rabohledotcom.wordpress.com/2015/10/12/beratungshilfe/

Dieser kann dann außergerichtlich tätig werden und rechnet es mit dem Amtsgericht ab.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Bewertung des Fragestellers 05.07.2017 | 08:47

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 05.07.2017 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71437 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Durch die Nachfrage wurde alles geklärt! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort hat meine Fragen beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze, klare eindeutige Antwort auf die Frage. Rechtssicherheit gegeben. ...
FRAGESTELLER