Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.661
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung von seitens Arbeitnehmer


| 07.06.2017 11:27 |
Preis: 63,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe fristgerecht - Betriebsangehörigkeit (6Wochen) miteinbezogen - zum 31.07.2017 gekündigt; Kündigung habe ich am 31.05.2017 in schriftlicher Form persönlich beim Arbeitgeber abgegeben.
Nun sagt aber der Arbeitgeber, ich hätte darauf achten sollen, dass ich meine Kündigung zum Quartalsende hät abeben sollen.
Z.B. : würde ich im Juni eine neue Arbeitsstelle antreten, müsste ich meine fristgerechte Kündigung im April abgeben; ansonsten wäre die nächstmögliche Gelegenheit zur fristgerechten Kündigung im Juni zum Quartalsende zu Monatsende am 31. August.
Meine Frage: ist sowas möglich, eine Kündigung zum Monatsende zu Quartalsende ??? Zum Quartalsende ??? Sowas ist mir noch nicht zu Ohren gekommen, es ist mir noch kein anderer Fall bekannt.
Zumal in meinem Vertrag unter dem Punkt - "Kündigung-/frist" nicht darauf hingewiesen wird, in keiner weise wird die "besondere" Kündigugnsfrist erwänt.

Eine weitere bitte meiner seits; können Sie mir sagen was folgende Paragraphen zu bedeuten haben, da ich im Internet keinen Hinweis darauf gefunden habe - möglicherweise beziehen sich diese Paragraphen auf die Kündigungsfrist.
Es handelt sich um folgende Paragraphen :
§ 30 (5) bzw. § 34 (1) Teil 2AVR-Wü / I

Da ich ab 1.08.2017 eine neue Arbeitsstelle antreten könnte und dieses auch sehr gern wahr nehmen würde, würden sie mir einen Auflösungsvertrag raten ? Wie verhalte ich mich in dieser Situation am besten ?
07.06.2017 | 12:20

Antwort

von


105 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 017634393408
Web: anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Bei der AVR-Wü handelt es sich um Arbeitsvertragsrichtlinien für Einrichtungen, die dem Diakonischen Werk der evangelischen Kirche in Deutschland angeschlossen sind.

Diese könnten Bestandteil Ihres Arbeitsvertrags geworden sein. In Teil 2 der AVR-Wü befinden sich auch Regelungen betreffende einer Kündigung des Arbeitsverhältnisses.

Hierbei wird zwischen einem befristeten und einem unbefristeten Vertrag unterschrieben. Ich verstehe Ihrer Formulierung so, dass sich aus Ihrer Zugehörigkeit eine Kündigungsfrist von 6 Wochen (so geregelt für eine Zugehörigkeit von mehr als einem Jahr) ergibt. Sollte dies nicht der Wahrheit entsprechen bitte ich Sie mich per Nachfragefunktion zu korrigieren.

Sollten Sie einen befristeten Vertrag haben, hätten Sie gemäß § 30 Abs. 5 Teil2 AVR-Wü eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Monatsende. Hiernach könnten Sie wie geplant kündigen.

Sollten Sie jedoch einen unbefristeten Vertrag besitzen, ergibt sich aus § 34 Abs. 1 Teil2AVR-Wü eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Schluss eines Kalendervierteljahres.

Da diese Frist bis zum 30.06. nicht gewahrt wäre, könnten Sie regulär erst zum 30.09 kündigen.

In diesem Falle wäre es ratsam die Möglichkeit eines Auflösungsvertrages zu erörtern.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie in dieser Sache Hilfe benötigen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Meine Kanzlei wird bundesweit für Sie tätig, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.


Mit freundlichen Grüßen

Geike
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 09.06.2017 | 22:14


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super, klasse und ehrliche Beratung; Beratung war sehr freundlich, kompetent, verständlich und ausführlich.
Weiter Empfehlung zu 100%; jederzeit wieder !!!! TOP !!!!! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jannis Geike »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.06.2017
5/5.0

Super, klasse und ehrliche Beratung; Beratung war sehr freundlich, kompetent, verständlich und ausführlich.
Weiter Empfehlung zu 100%; jederzeit wieder !!!! TOP !!!!!


ANTWORT VON

105 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 017634393408
Web: anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Vertragsrecht