Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.783
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung vom Arbeitnehmer?

21.08.2014 15:49 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Zusammenfassung: Fragen zum Vorgehen, wenn Arbeitnehmer nicht zur Arbeit erscheint.

Nach einem Streit mit dem Arbeitgeber (Geschäftsleitung) verlässt der Arbeitnehmer fluchtartig und ohne Erlaubnis und Wollen des Arbeitsgebers das Büro und das komplette Betriebsgelände.
Der Arbeitnehmer kommt auch die nächsten 2 Tage nicht ins Büro - weder Krankmeldung noch sonstige Entschuldigungen liegen dem Arbeitnehmer vor. Jegliche Kontaktaufnahme zum Arbeitnehmer scheitert - entweder wird man am Handy weggedrückt oder das Handy ist aus.

Kann in diesem Fall von einer Kündigung des Arbeitnehmers ausgegangen werden?

Der Arbeitgeber möchte nicht kündigen sondern geht von einer Kündigung des Arbeitnehmers aus durch weiteres Nichterscheinen am Arbeisplatz.

Wie ist hier der Sachverhalt und die weitere Vorgehesweise für den Arbeitgeber?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:Nein, als Kündigung ist das Verhalten nicht zu werten.

Jedoch müssen Sie dem Arbeitnehmer kein Entgelt zahlen, wenn dieser nicht zur Arbeit erscheint.

Das Arbeitsverhältnis ruht somit hinsichtlich der Hauptpflichten, wenn keiner der Parteien kündigt.

Sie können den AN jedoch bei der Renten-/Sozialversicherung abmelden, damit Sie hier nicht in eine Zahlungspflicht an die SV geraten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.




Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER