Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung nach Umfirmierung

22.11.2017 00:05 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork


Ich habe 1 Mitarbeiter seit 02.02.2007 eingestellt in der GBR und ab Juli 2010 in eine Einzelfirma umgewandelt.
Nun muss ich den Mitarbeiter Betriebsbedingt kündigen, kann ich den Mitarbeiter ab 2010 die Kündigungsfrist anrechnen oder muss ich ab dem Eintrittsdatum berechnen.?

Mit freundlichem Gruss K.Romanski

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage , die ich Ihnen wie folgt beantworte:



Frage 1:
"kann ich den Mitarbeiter ab 2010 die Kündigungsfrist anrechnen oder muss ich ab dem Eintrittsdatum berechnen.?"


Vorbehaltlich einer konkreten Prüfung der maßgeblichen Unterlagen berechnet sich die Kündigungsfrist des Mitarbeiters nach seinem Eintritt im Jahre 2007, denn ansonsten könnten allein durch eine Umfirmierung die bisherige Betriebszugehörigkeit auf Null gesetzt werden könnte.

Dies ginge allenfalls dann, wenn es auch zu einer nennenswerten Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses ( z.B. durch Zwischenbeschäfigung bei einem anderen Betrieb, etc.) gekommen ist. Dann könnte man des Datum des erneuten Firmeneintritts als maßgebliches Datum für die Kündigungsfrist heranziehen.

Wurde der Arbeitnehmer im Zuge der Umfirmierung weiterhin vertragsgemäß beschäftigt, so ist dadurch grundsätzlich seine bisherige Betriebszugehörigkeit nicht unterbrochen worden.


Mit freundlichen Grüßen aus Dortmund

Raphael Fork
-Rechtsanwalt -


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70185 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurz, knapp, verständlich. Besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell, kompetent, hilfreich- vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die ausführliche Auskunft. Bis auf : wie kann ich diese Wahlanfechtung machen ,über einen Anwalt oder selber bei Gericht. Danke ...
FRAGESTELLER