Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung einer unbefristeten Stelle vor Arbeitsantritt

| 19.05.2017 09:06 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: Kündigung vor Arbeitsbeginn

Sehr geehrte Rechtanwälte,

folgender Sachverhalt:
Ende 2016 hat Person A bei Arbeitgeber A einen unbefristeten Arbeitsvertrag unterzeichnet. Dieser beginnt wenn Person A die IHK Abschlussprüfung besteht (Kein Datum). Nun möchte Person A nicht mehr diese Stelle antreten, weil sie lieber bei Arbeitgeber B anfangen möchte.
Im Vertrag von Arbeitgeber A sind keine Kündigungsfristen vermerkt, der Vertrag endet lediglich mit Renteneintritt. Auch eine Klausel, dass der Vertrag nicht vor Beginn gekündigt werden kann, gibt es nicht.
Aktuell ist Person A bei Arbeitgeber A noch Azubi, die Anstellung endet allerdings einen Tag nach bestehen der Prüfung. Das bedeutet auch, dass keine Probezeit vereinbart wurde.

Frage:
Muss Person A den Vertrag bei Arbeitgeber A kündigen? Welche Kündigungsfrist gilt dann und ab wann beginnt diese? Oder ist keine Kündigung nötig, da das Vertragsverhältnis noch nicht begonnen hat?

Ich danke im Voraus für Ihre Antwort!

MfG
D.H.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Muss Person A den Vertrag bei Arbeitgeber A kündigen?
Ja
2. Welche Kündigungsfrist gilt dann
Vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats
****
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 622 Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen

(1) Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.
Z. B. am 19.05.2017 kündigen, Kündigung zum 30.06.2017
Hier ist der Rechner
http://www.personalorder.de/index.php?load=13%2C4

3. und ab wann beginnt diese?
Ab dem Tag, an dem der Arbeitsvertrag geschlossen wurde.

4. Oder ist keine Kündigung nötig, da das Vertragsverhältnis noch nicht begonnen hat?
Doch, sie ist nötig, da der Vertrag geschlossen wurde



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 19.05.2017 | 09:44

Sehr geehrte Frau RAin Zelinskij-Zunik,

ich danke Ihnen sehr für die schnelle Beantwortung meiner Fragen.

MfG
D.H.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.05.2017 | 09:53

...gerne
Freundliche Grüße aus München
Zelinskij

Bewertung des Fragestellers 19.05.2017 | 09:45

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle und verständliche Beantwortung meiner Fragen. Antwort war ausführlich und gut erklärt.
Vielen Dank!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 19.05.2017 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER