Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung der Wohnung mit Nachmieter bei Schimmelbefall


30.01.2006 12:15 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wohne aktuell seit ca. 7 Monaten mit einer Freundin in einer Mietwohnung, die in den Ecken und Fensterbereichen die an der Außenwand liegen massiv von Schwarz- und Grünschimmel befallen sind.

Diese Mängel haben wir bereits bei der Hausverwaltungs GmbH mit bitte um Ausbesserung/Behebung angezeigt, die aber widerrum stellen sich stur und behaupten es sei unser Verschulden und schieben es auf das Lüften und Heizen und bitten uns um eigenständige Ausbesserung.

Wir wollen diese Wohnung so schnell wie nur irgendwie möglich kündigen und haben theoretisch einen Nachmieter, der die Schimmelproblematik kennt, diese akzeptiert und selbst ausbessern würde.

Ist es ausreichend, wenn die Hausverwaltungs GmbH den Nachmieter akzeptiert, der Nachmieter mir/uns schriftlich bestätigt, dass er über den Schimmel aufgeklärt wurde und diesen Zustand bei Einzug akzeptiert?

Herzlichen Dank für Ihre Beantwortung und bitte um Verzeihung, dass ich aktuell leider kein höheres Honorar einsetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrter Ratsuchender,

thoretsch ließe sich die Problematik so aus der Welt schaffen. Praktisch muss aber auch die Hausverwaltung noch mitspielen. Denn Sie sind verpflichtet, die Wohnung bei Auszug in ordnungsgemäßen Zustand und frei von Mängeln zu übergeben, die von Ihnen verursacht worden sind.

Wenn die Hausverwaltung auf dem Standpunkt steht, der Schimmelbefall wäre von Ihnen verschuldet, so kann Sie verlangen, dass Sie diesen Mangel vor Übergabe der Wohnung auf Ihre Kosten beseitigen lassen. Durch eine Vereinbarung mit dem Nachmieter ändern Sie aber nichts daran, dass Sie gegenüber der Hausverwaltung in der Pflicht sind. Diese kann die Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Nachmieter ignorieren und Sie in Anspruch nehmen.

Wirklich sicher wäre daher nur eine dreiseitige Vereinbarung zwischen Ihnen, dem Nachmieter und der Hausverwaltung, in der Sie der Nachmieter gegenüber der Hausverwaltung von Ansprüchen wegen des Schimmels freistellt und die Hausverwqaltung dies akzeptiert. Nur dann können Sie sicher sein, dass die Hausverwaltu8ng keine Ansprüche mehr gegen Sie geltend machen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 30.01.2006 | 13:21

Sehr geehrter Herr Lauer,

erst mal herzlichen Dank für Ihr schnelle Beantwortung.

Vielleicht können Sie mir noch bei der Klärung einer Frage behilflich sein.

Unter welchen Umständen kann ich/können wir die Wohnung schnellstmöglich kündigen und unter welchen Umständen muss die Hausverwaltungs GmbH unseren Nachmieter akzeptieren?

Können Sie uns vielleicht einen Tipp/Empfehlung geben, wie wir dieses Problem relativ "schmerzfrei" lösen können und aus dieser Wohnung/Mietvertrag kommen?

Herzlichen Dank!!!
Mit den freundlichsten Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER