Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung der Tagesmutter vor Antritt der Betreuung

09.04.2019 12:42 |
Preis: 25,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Wir haben am 18.12.18 einen TaMu-Vertrag abgeschlossen zum 1.8.2019.
Einen Monat später haben wir erfahren, dass unser jüngeres Kind in die gleiche KiTa kann, wie das ältere. Dies haben wir mündlich Ende Januar mitgeteilt und schriftlich am 13.02.19 gekündigt.

Mitte April erhalten wir nun die Bestätigung der Kündigung mit Verweis auf die 2-monatige Kündigungsfrist und dass die Eltern für das Betreuungsgeld voll aufkommen müssen. Hier verweist der Vatrag auf "Seite 5" auf der ein Betrag festgehalten sein soll. Dieser blieb und ist bei uns aber leer.
Jetzt sollen wir den vollen Satz der Unterbringung (900€/Monat) zahlen, ein Betrag der zu keiner Zeit für uns ersichtlich war.

1. Frage: können wir uns auf die Auslassung eines Betrages berufen?

2. Frage: Besteht von Seiten der Tagesmutter bei einer Kündigung 6Monate vor Antritt eine Schadensgäminderungspflicht, beispielsweise durch die Neubesetzung des Platzes innerhalb der gegebenen Zeit.

Besten Dank
09.04.2019 | 14:44

Antwort

von


(2006)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,


beide Fragen sind zu bejahen:

Wenn es in ihrem Exemplar nicht aufgeführt ist, ist es auch nicht Vertragsinhalt.

Unabhängig davon besteht die Schadenminderungspflicht. Suchen Sie Anzeigen, in denen Eltern Plätze suchen und bewahren Sie die auf. Damit könnten Sie dann sogar nachweisen, dass die Plätze hätten anderweitig vergeben werden können.

Daher sollten Sie nach meinem Dafürhalten nicht zahlen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2006)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67459 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Git begründete Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie erwartet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen