Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung bei VODAFONE

26.08.2011 11:30 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Ratgebende,

zunächst eine kurze Einleitung zum Problem. Vor ungefähr 6 Jahren habe ich bei ARCOR einen Vertrag mit der Nummer VTR-1 (01.09.2005) über Festnetztelefonie abgeschlossen. Bei diesem Vorgang erhielt ich die Kundennummer KDNR-1.

3 Wochen später buchte ich noch einen Zusatz und zwar eine ISDN-Flatrate dazu, weil ich feststellen musste, dass an unserem Wohnort kein DSL vorhanden ist. Ich erhielt den Vertrag VTR-2(23.09.2005).

Beide Vertgäge hatten anfangs 24 Monate Laufzeit, nun 12 Monate. Da ich 2 Verträge habe, habe ich auch 2 unterschiedliche Kündigungstermine (dachte ich).

Inzwischen hat VODAFONE ARCOR übernommen.

Unter Einhaltung meiner Kündigungsfrist kündigte ich VTR-2 auf den 22.09.2011. Den anderen Vertrag VTR-1 wollte ich behalten.

Antwort von Vodafone.
Eine Kündigung nur von VTR-2 ist nicht möglich. Entweder alles kündigen zur Kundennummer KDNR-1, ein selektives Kündigen jedoch ist nicht möglich.

Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe einen Screenshot der Vertragsdaten, wie diese bei VODAFONE im Online Kundencenter angezeigt werden. Dort sieht man tatsächlich so wie ich oben beschrieben habe, 2 unterschiedliche Verträge mit unterschiedlichen Stichtagen.

Was kann ich tun?

MfG
ein Ratsuchender





26.08.2011 | 12:55

Antwort

von


(175)
Bönischplatz 11
01307 Dresden
Tel: 0351 - 479 60 900
Web: http://www.jagenburg.com
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich möchte diese anhand des geschilderten Sachverhaltes im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten:

Vorbehaltlich des Einblickes in Ihre Vertragsunterlagen, ist Ihrem Bauchgefühl zu zustimmen.

Da der Vertrag 2 eine Option zu Vertrag 1 darstellt und separat abgeschlossen wurde, ist dieser dem Grunde nach auch separat kündbar.

Wichtiges Indiz sind auch getrennte Rechnungsposten zur Begründung separater Verträge, insbesondere, wenn diese noch mit verschiedenen Zeiträumen abgerechnet werden.

Der Übernahme von ARCOR durch Vodafone tauscht nur Ihren Vertragspartner aus und nicht den Vertragsinhalt.

Schweigen im Rechtsverkehr ist grundsätzlich eine Ablehnung eines Vertragsangebotes. Gem. <a href="http://dejure.org/gesetze/BGB/308.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 308 BGB: Klauselverbote mit Wertungsmöglichkeit">§ 308 Nr. 5 BGB</a> kann sich aus den AGB des Providers aber anderes ergeben.

Empfehlung:
Sie müssen zunächst prüfen, ob Ihnen Vertragsänderungen mitgeteilt wurden, die wirksam wurden, soweit Sie nicht gegenteiliges äußer(t)en.

Danach sollten Sie entscheiden, ob Sie beim Vodafone Anbieter bleiben wollen.

In der Regel nimmt der Provider für sich "vereinigende" Verträge immer das Abschlußdatum des nachfolgenden Vertrages für die Berechnung der Laufzeitverlängerungen und damit der Kündigungsfristen. Daran muss sich (nach der Logik des Anbieters) der Anbieter selbst messen lassen.

Somit wäre nach der Logik des Providers auch Vertrag 1 mit gekündigt.

Wenn Sie für sich alle Entscheidungen getroffen und alle Informationen zusammengetragen haben, stehe ich Ihnen gern nochmals zur Verfügung.

Um zum Einen die Verträge zu prüfen und zum Anderen möglichen Schriftverkehr zu führen.
----------------------------------------------
Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste Orientierung in der Sache geben konnte.


Sollte sich der Sachverhalt doch etwas anders darstellen, nutzen Sie bitte die Nachfrage.

Sie können mich jederzeit über die Kontaktdaten in meinem Profil erreichen und auch in anderen Angelegenheiten beauftragen.

Es sei noch der Hinweis erlaubt, dass die rechtliche Einschätzung ausschließlich auf den von Ihnen mitgeteilten Tatsachen beruht und dass durch das Hinzufügen oder Weglassen von weiteren tatsächlichen Angaben die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen kann.

Mit freundlichen Grüßen<!--dejureok-->


Rechtsanwalt Heiko Tautorus

Ergänzung vom Anwalt 26.08.2011 | 14:10

Sehr geehrter Fragesteller,

zur Klarstellung noch folgender Hinweis:

Im Rahmen der (Nach- bzw. der)Fragefunktion "Frag-einen-Anwalt" werden von mir keine Vertragsprüfungen durchgeführt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

ANTWORT VON

(175)

Bönischplatz 11
01307 Dresden
Tel: 0351 - 479 60 900
Web: http://www.jagenburg.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Baurecht, Miet und Pachtrecht, Verwaltungsrecht, Erbrecht, Zivilrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80259 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort! So stelle ich mir anwaltliche Beratung vor. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Freundlich, schnell, kompetent und entgegenkommend. Frau Türk ist absolut empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Klein. Vielen Dann für Ihre ausführliche Antwort, das hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER