Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung bei Mindestmietzeit


| 28.12.2006 12:04 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 16.01.2005 einen Mietvertrag mit Mindestlaufzeit bis zum 01.02.2007 unterzeichnet.
Nun möchte ich schnellstens diesen Mietvertrag kündigen um mir mit meinem Partner eine neue Wohnung anzumieten.

Der Passus meines Mietvertrages lautet:
Beide Parteien verzichten bis zum 01.02.2007 auf eine ordentliche Kündigung des Mietverhältnisses. (Mietvertrag herausgegeben von: Haus und Grund Hessen V1424/10.4)

Kann ich nun erst am 01.02.2007 mit dreimonatiger Frist zum 30.04.2007 kündigen oder bereits jetzt (Kündigung per Einschreiben + Rückschein am 29.12.2006) zum 31.03.2007?

Bitte geben Sie mir mit dieser Anfrage die korrekten Daten an die Hand.

Vielen herzlichen Dank im Voraus.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gern wie folgt beantworten möchte.

Sie können bereits jetzt mit dreimonatiger Frist kündigen, d.h. - wie Sie zutreffend erwähnen - zum 31.03.2007. Achten Sie aber hier unbedingt auf einen rechtzeitigen Zugang der Kündigungserklärung.

Für den Kündigungsverzicht ist der Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Kündigung entscheidend und nicht etwa die Abgabe Ihrer Kündigungserklärung. Deutlich wird dies unter anderem, wenn man sich die Mindestlaufzeit vor Augen führt. Schließlich würde ein Abstellen auf den Erklärungszeitpunkt die vereinbarte Mindestlaufzeit ad absurdum führen, da diese dann faktisch um die Kündigungsfrist verlängert wäre.

Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen und hoffe, Ihnen zunächst weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Kraft
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen herzlichen Dank. Sie haben mir sehr schnell weitergeholfen. "