Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung Probezeit —> Hartz4

14.04.2018 14:15 |
Preis: 41,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


15:15

Zusammenfassung: Bei einer Kündigung durch den Arbeitgeber in der Probezeit darf das Jobcenter grundsätzlich keine Sanktion verhängen.

Hallo Herr/Frau Anwalt,

Seit 6 Wochen habe ich einen neuen Job. Davor habe ich für 6 Monate Hartz 4 erhalten.

Aktuell läuft es auf der Arbeit nicht gut, es stimmt von der Gesamtsituation nicht! Psychisch belastet mich es so, dass ich seit zwei Wochen krank geschrieben bin und jetzt am Montag wieder arbeiten muss.

Heute habe ich mit meinem Vorgesetzten gesprochen und er meinte auch, dass es nicht passt und man sich trennen sollte. Wenn mein AG mich kündigt dann beträgt die Kunsigungsfrist 2 Wochen, aber das möchte er nicht da er mir noch Gehalt zahlen muss und ich einfach nichts bringe. Das verstehe ich schon! Er bot mir einen Aufhebungsvertrag welches ich aber nicht unterzeichnen werde, da ich dann 30% vom Hartz 4 Satz nicht erhalte.

Nun habe ich aber auch Angst, dass der AG mich kündigt und als Grund die Krankheit von dann derweil 4 Wochen als Grund nennt. Ich würde dann die restlichen zwei Wochen krank machen, da es auch psychisch nicht mehr geht.

Das Amt würde mir dann doch auch Probleme machen?

Wie soll ich nun vorgehen? Aufhebungsvertrag und eigene Kündigung erwäge ich nicht, sondern nur die durch den AG. Aber was ist wenn er er als Kündigungsgrund die Krankheitszeit nennt?

Vielen Dank und freundliche Grüße
14.04.2018 | 14:45

Antwort

von


(10)
Storkower Straße 158
10407 Berlin
Tel: 03023916152
Web: http://www.12anwalt.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne auf Grundlage der angegebenen Informationen im Rahmen einer Erstberatung verbindlich wie folgt beantworten möchte.

Das Amt würde mir dann doch auch Probleme machen?

Wie soll ich nun vorgehen? Aufhebungsvertrag und eigene Kündigung erwäge ich nicht, sondern nur die durch den AG. Aber was ist wenn er er als Kündigungsgrund die Krankheitszeit nennt?

Das Amt darf Ihnen keine Probleme machen. Während der Probezeit kann der Arbeitgeber ohne Angabe von Gründen - also verschuldensunabhängig kündigen. Da die Probezeitkündigung letztlich auch verschuldensunabhängig möglich ist, darf das Jobcenter Sie bei einer arbeitgeberseitigen Kündigung in der Probezeit nicht sanktionieren. Sofern es das trotzdem tut hätte eine Widerspruch bzw. letztlich eine Klage gegen den Sanktionsbescheid Aussicht auf Erfolg.

Eine Pflichtverletzung nach gesetzlichen Regelungen liegt nur vor, wenn Sie tatsächlich mit „Absicht" handeln. Absicht liegt nur vor, wenn Sie aufgrund Ihrer Handlungen gezielt darauf hingewirkt haben, gekündigt zu werden. Kündigt Sie der Arbeitgeber wegen Krankheit liegt ohne jeden Zweifel kein Verschulden Ihrerseits vor.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer kostenlosen Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann auch unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc.

Meine Emailadresse finden Sie, wenn Sie auf mein Profilfoto klicken.

Bitte beachten Sie, dass die Ergänzung oder Änderung des Sachverhalts zu einer vollkommen anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Jan Bergmann
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 14.04.2018 | 15:10

Danke für Ihre Antwort!

Also, ich verstehe das so...

Selbst wenn der AG mich in der Probezeit aufgrund mehrmaligem Krankseins kündigt, werde ich keine Sanktionen vom Jobcenter Erlangen?!


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.04.2018 | 15:15

Vielen Dank für Ihre Nachfrage. Ja das ist richtig. Sie haben das Recht "krank mehrmals zu sein". Wenn der Arbeitgeber Sie deswegen während der Probezeit kündigt. darf das Jobcenter Sie nicht sanktionieren.


Wir
empfehlen

Hartz 4 Bescheid kostenlos prüfen

Wir überprüfen kostenfrei Ihren Hartz 4 oder JobCenter Bescheid zum Arbeitslosengeld 2. Viele Bescheide sind fehlerhaft - wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht!

Jetzt loslegen
ANTWORT VON

(10)

Storkower Straße 158
10407 Berlin
Tel: 03023916152
Web: http://www.12anwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER