Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung PKV

27.06.2012 15:22 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann


Sehr geehrte Anwälte,
Istzustand :
- ich bin 53 Jahre
- ich bin seit 14 Jahren in der PKV
- ich war 24 Jahre Angestellter
- ich bin seit 13 Monaten freiberuflich tätig
- mein freiberufl. Umsatz in den letzten 12 Monaten beträgt ca 12.000€
- ich habe in 2012 eine Abfindung erhalten

Ich will in die GKV wechseln. Welche Voraussetzungen sind dafür erforderlich ?

mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Grundsätzlich hatten Sie bei Aufnahme der Tätigkeit ein Wahlrecht im Hinblick auf PKV oder gesetzliche Krankenversicherung, das nunmehr erloschen ist. Da Sie das 55. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (dann ist per Gesetz ein Wechsel ausgeschlossen), ist grds. ein Wechsel unter leider sehr strengen Voraussetzungen noch möglich.

Wenn Sie Ihre Selbstständigkeit effektiv und tatsächlich aufgeben und beruflich ein Angestelltenverhältnis begründen, dort das Gehalt unter der Versicherungspflichtgrenze (derzeit 4237,51 Eur im Jahresmittel) liegt, können Sie in die gesetzliche Versicherung aufgenommen werden. Hier muss jedoch nachgewiesen werden, dass diese Situation seit mindestens 12 Monaten gegeben ist, um Missbrauch zu vermeiden.

Eine andere Möglichkeit ist für einen Wechsel aus der privaten Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung leider nicht gegeben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann, Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 27.06.2012 | 17:25

Sehr geehrter Hr. Hellmann, wenn ich Sie richtig verstehe, müsste ich vor meinem 55. Geburtstag nochmal mind. 12 Monate als Angestellter unter 4237,- € verdienen, um wechseln zu können und im Rahmen meiner freiberuflichen Tätigkeit, unabhängig von Umsatz und Alter, wäre es überhaupt nicht mehr möglich... ???

mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.06.2012 | 17:39

Sehr geehrter Herr,

Ihre Annahmen sind leider zutreffend. Sie haetten beim Statuswechsel eine freiwillige Versicherung in der GKV haben können. Ein erneuter Statuswechsel (wie aufgezeigt und von Ihnen erkannt) wäre Voraussetzung innerhalb der kurzen Zeit bis zur Vollendung Ihres 55. Lebensjahres. Es tut mir Leid, dass ich keinen positiveren Bescheid geben kann!

Mit freundlichen Grüßen,
RA Hellmann,
Fachanwalt für Versicherungsrecht,
Burgwedel 2012

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER