Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.682
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung Mobilcom

| 04.05.2015 15:01 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Zusammenfassung: Der Mobilfunkanbieter kann den Vertrag fristlos kündigen, wenn der Kunde die Zahlung einstellt.

Liebe Anwälte,

ich habe einen Vetrag bei Mobilcom Debitel. Diesen Vetrag hätte ich jetzt zum 01.05.2015 verlängern können, da ich diesen aber schon 4 Jahre habe und somit zu viel Geld zahle wollte ich ihn kündigen. Nun meint aber Mobilcom das ich erst Anfang 2016 kündigen könne.
Meine Private Telefonnummer haben die auch ohne meine Erlaubnis an einen Verteiler weitergeleitet.
Nun war meine Idee einfach die Rechnung nicht mehr zu zahlen bis die mir Fristlos kündigen? Ist das eine Option oder soll ich mich anders verhalten?
Danke im vorraus für Ihren Rat.

Mit freundlichen Grüßen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Frage, welche ich Ihnen anhand der mir zur Verfügung gestellten Informationen wie folgt beantworten darf:

Ich muss Ihnen davon abraten die Zahlungen an den Mobilfunkanbieter einzustellen. Denn mit diesem haben Sie einen gültigen Vertrag. Kommen Sie Ihrer Zahlungspflicht nicht nach, dann wird es voraussichtlich zu dem von Ihnen gewünschten Ergebnis (fristlose Kündigung durch den Mobilfunkanbieter) kommen; Sie "erkaufen" sich dies jedoch mit erheblichen Mehrkosten und negativen Folgen. Denn der Mobilfunkanbieter möchte natürlich sein Geld haben und wird dieses mit Hilfe eines Inkassobüros/eines Rechtsanwalts und in der Konsequenz auch mit Hilfe der Gerichte einfordern. Auch wird der Mobilfunkanbieter voraussichtlich eine Meldung an die Schufa geben, so dass Sie erhebliche Probleme bei dem Abschluss eines neuen Vertrages haben werden.

Ich schlage vor, dass Sie den Kontakt mit dem Mobilfunkanbieter suchen. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit vorzeitig aus dem Vertrag auszusteigen. Gegebenenfalls kann man Ihnen auch einen günstigeren Vertrag anbieten, sofern Sie dort Kunde bleiben.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie gerne die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Freundliche Grüße

Hauke Flamming LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Bewertung des Fragestellers 04.05.2015 | 15:47

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 04.05.2015 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER