Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung Mietvertrag / 2 Hauptmieter


06.02.2005 21:29 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mich von meinem Freund getrennt und möchte deshalb aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen und den Mietvertrag kündigen.
Allerdings sind mein Ex-Freund und ich im Mietvertrag als Hauptmieter aufgelistet und er will aus der gemeinsamen Wohnung nicht ausziehen.
Weiterhin handelt es sich um eine 3-Zimmer-Wohnung, wobei er 2 Zimmer bewohnt. Ich kann also nur 1 Zimmer weitervermieten. Mein Nachmieter müsste allerdings die Hälfte der Miete tragen, da mein Ex-Freund keine höheren Mietkosten tragen kann.

Wie kann ich mich verhalten?
Bin ich für einen Nachmieter zuständig, auch wenn ich fristgerecht meinen Anteil der Wohnung kündige?
06.02.2005 | 22:22

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrte Ratsuchende,

zunächst muss ich Sie darauf hinweisen, dass Sie totz des Auszugs aus der gemeinsamen Wohnung weiterhin Mietpartei bleiben.

Wenn Sie beide Hauptmieter dieser Wohnung sind, können Sie grundsätzlich nicht kündigen. Außer Sie waren nur Mieterin eines Zimmers innerhalb einer Wohngemeinschaft. Dies kann ich hier jedoch nicht abschließend beurteilen, da ich den Mietvertrag nicht kenne.

Für den Fall, dass sie beide Mieter über die gesamte Wohnung sind, hat Ihr Ex-Freund einen Anspruch darauf, einen Teil der Wohnung einem Dritten zu überlassen. Hiefür besteht ein berechtigtes Interesse, das mit Ihrem Auszug und der privaten Veränderung begründet werden kann. Dies kann Ihr Freund notfalls gerichtlich durchsetzen.

Es besteht aber für Sie dann ein Nachteil, denn Sie haften für das Verschulden des Dritten, da Sie immer noch Hauptmieterin sind.

Ich raten Ihnen daher unbedingt mit Ihrem Vermieter zu reden. Sie könnten mit ihm vertraglich die Auswechselung der Mietparteien vereinbaren.

Was die Miethöhe betrifft, ist eher davon auszugehen, dass Sie kaum einen Dritten finden werden, der die Hälfte der Kosten trägt und nur ein Zimmer nutzen darf. Vielleicht wäre es doch einfacher für alle Beteiligten fristgemäß die Wohnung zu kündigen. Aber diese Entscheidung müssen Sie treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER