Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung Fitnessstudios wegen Umzugs( 31,5km ohne auto)

01.03.2011 20:36 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


21:13
Hallöchen!

ich habe vor etwa 1 1/2 Jahren einen Vertrag mit einem fitnessstudio geschlossen und bin schon damals umgezogen.

ich hatte versucht mit dem studio schon damals zu kündigen, aber die inhaberin hat mich abgewimmelt, dass es eine mindestentfernung für solche fristlosen kündigungsgründe gibt.

also musste ich weiterbezahlen ohne es nutzen zu können.
ich arbeite zwar noch in der stadt, in welches ebenfalls das studio liegt, allerdings fahren die büsse nur 3 mal täglich und ich habe kein auto.

einzelheiten zum vertrag:

es ist ein erstvertrag mit einer laufzeit von 102 wochen, also 2 jahren.
4 wochen vorher muss man kündigen.

dann noch folgendes, was mich stutzig gemacht hat:

"die vereinbarung kann im gegenseitigen einverständnis bei nachgewiesener Krankheit, schwangerschaft, bundeswehr und vergleichbaren verhinderungsgründen für einen im voraus zu bestimmenden zeitraum ausgesetzt werden. aussetzungszeiträume bleiben bei der vereinbarten vertragslaufzeit unberücksichtigt. die
ordentliche kündigungsmöglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben siehc um die dauer der vereinbarten aussetzungszeiten. ein außerordentliches kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt."

ich denke die klausel ist unwirksam da sie den kunden benachteiligt?

außerdem beträgt die entfernung von wohnort zu studio 30km? also könnte ich mit 31,5 km eventuell kündigen und wie?

freue mich um eine antwort!
01.03.2011 | 21:07

Antwort

von


(932)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in)

die von Ihnen gestellten Fragen beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

Der Vertrag ist soweit nicht zu beanstanden. Die Mindestlaufzeit von 2 Jahren ist auch angemessen und jedenfalls nicht zu beanstanden.

Auch die Regelungen zur Kündigung sind nicht zu beanstanden.

Sie können während der Laufzeit nicht ordentlich kündigen, sondern nur aus einem der genannten Gründe, also bei Krankheit, Schwangerschaft oder Umzug.

Ist man nur vorübergehend krank, kann man aussetzen und die Laufzeit des Vertrages verlängert sich dann entsprechend nach hinten heraus.

Weiterhin kann man außerordentlich kündigen, wenn man umzieht. Dabei gibt es eine Entfernungsgrenze.

Die Rechtsprechung zieht hier auch die Grenze bei 25 bis 30 km.

Beim Umzug in einen anderen Ort oder Stadtteil kommt man sofort aus dem Vertrag heraus, wenn das Fitnessstudio nur noch mit großem Aufwand erreicht werden kann (OLG Frankfurt, Urteil v. 5.12.1994, Az: 6 U 164/93 ).

Etwas weitere oder schwierigere Anfahrtswege muss der Kunde aber in Kauf nehmen. Wird eine Kündigung nur bei „Umzug von mindestens 50 km Entfernung" zugelassen, kann man die Klausel ignorieren (LG Düsseldorf, Urteil v. 7.11.1990, Az: 12 O 190/90 ).

Daher sind Sie mit mehr als 30 km auf der sicheren Seite und können den Vertrag außerordentlich kündigen. Da Sie schon gekündigt haben, bekräftigen Sie die Kündigung und zahlen für das letzte halbe Jahr auch nicht mehr.


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 01.03.2011 | 21:11

wie geht man bei der kmzählung aus? von meiner straße zu der straße des fitnessstudios oder nur von ortskern zu ortskern?


vielen dank schonmal im vorraus! ich wünschte ich hätte mich früher an sie gewandt!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 01.03.2011 | 21:13

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Man misst sozusagen von Tür zu Tür.

Wenn ich Ihnen bei der Kündigung bzw. deren Bekräftigung helfen soll, melden Sie sich gern per Email oder Telefon.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(932)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79815 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gute beratung, schnelle Antwort. Den Stress bei uns schon wieder etwas weniger jetzt. ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Die Antwort geht auf einen wichtigen Aspekt nicht ein: wie macht man der Versicherung einen Kasko-Schaden plausibel, wenn keine polizeiliche Unfallaufnahme (Schaden an Leitplanke?) stattgefunden hat? Aufgrund einer Selbstanzeige ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Mack, herzlichen Dank für die kompetente und schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER