Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung DSL wg. Umzug

10.09.2008 23:07 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir gehen über ein DSL-Komplettpaket von 1&1 ins Internet. Weiterhin telefonieren wir ebenfalls über dieses Paket. (Surf & Phone 2000). Vertragslaufzeit bis 25.09.2009.
Nun ziehen wir um. Am neuen Wohnort ist nur noch DSL mit einer Bandbreite von 768 Bits verfügbar. Wir möchten den Vertrag daher gerne kündigen und auf Kabel-Internet umsteigen.
1&1 kann den vorhandenen Vertrag nicht weiterführen uns bietet uns stattdessen Verträge mit "bis zu 2.000 kBits/s" bzw. bis zu "6.000 kBits/s" an. Dies sehen wir als arglistige Täuschung an, da sogar laut 1&1 Hotline ja nur 768 Bits verfügbar sind. Aus Erfahrung wissen wir außerdem, dass Internettelefonie mit 768 Bits nicht wirklich funktioniert.

Gibt es eine Möglichkeit, den Vertrag mit sofortiger Wirkung außerordentlich zu kündigen?

Besten Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und gemäß der Höhe Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Sie können den Vertrag nur dann außerordentlich kündigen, wenn 1&1 Ihnen tatsächlich nicht die Bandbreite 2000 liefert. Sie sollten auf keinen Fall einen neuen Vertrag mit "bis zu" 2000 abschließen, da 768 eben unter "bis zu" fällt. Statt dessen sollten Sie umziehen und 1&1 auffordern, 2000 zu liefern. Wenn statt dessen nur 768 geliefert werden, haben Sie das Recht, außerordentlich zu kündigen.
Alternativ können Sie bereits bei Umzug unter Hinweis auf die Hotline kündigen, allerdings riskieren Sie dann, daß 1&1 doch 2000 liefern kann und Ihre Kündigung unbegründet ist.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Rückfrage vom Fragesteller 11.09.2008 | 05:52

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Auch im bestehenden Vertrag steht unter Eigenschaften:
Bandbreite: max. 2.000kBits/s.

Da am alten Wohnort DSL mit dieser Bandbreite vorhanden ist haben wir natürlich auf so kleine Worte wie das "max." nicht geachtet.

Besten Dank für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen
Katja Händel

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 12.09.2008 | 02:34

Sehr geehrte Ratsuchende,

in diesem Fall rege ich an, den gesamten Vertrag einem Anwalt vorzulegen, damit dieser umfassend beurteilen kann, welche Bandbreite Ihnen garantiert wurde.

Natürlich können Sie auch versuchen, den Vertrag einfach mit Hinweis auf die reduzierte Bandbreite zu kündigen und dann abwarten, ob der Provider die Kündigung akzeptiert.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 77248 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antworten kamen sehr schnell und verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Für die erste Einschätzung durchaus eine gute Möglichkeit. Fachliche Kompetenz steht außer Frage und ist uneingeschränkt zu empfehlen. Würde dennoch zu einer direkten Beauftragung raten, wenn der Fall im Sachverhalt komplizierter ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank! Das war schon alles, was ich wissen wollte. ...
FRAGESTELLER