Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung Au Pair Verhältnis


27.06.2007 10:44 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Folgender Fall: im Au Pair Vertrag ist eine Kündigungsfrist von 14 Tagen vereinbart. Allerdings wird auch auf die Möglichkeit einer fristlosen Kündigung bei schwerwiegenden Gründen hingewiesen.

Au Pair geht von heute auf morgen zu einer anderen Familie ohne schriftlich zu kündigen, sagt jedoch sie kündige mündlich fristlos. Reicht dies aus oder ist sie verpflichtet, die fristlose Kündigung auch schriftlich zu verfassen unter Angabe von Gründen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Schilderungen gern wie folgt beantworten möchte.

Das Au-pair-Verhältnis, welches als ein „Betreuungsverhältnis besonderer Art“ angesehen wird, ist grundsätzlich schriftlich zu kündigen. Eine mündliche Kündigung ist daher nicht ausreichend.

Da es offensichtlich ebenfalls an einem schwerwiegenden Grund fehlt, ist ihre fristlose Kündigung auch aus diesem Grund unwirksam. Der schwerwiegende Grund muss allerdings nicht schriftlich mitgeteilt werden, d.h. es genügt hier die mündliche Mitteilung.

Ob ein schwerwiegender Grund vorliegt, ist anhand aller Umstände des Einzelfalls zu ermitteln. Es muss sich aber um Vorkommnisse oder Umstände handeln, die das Vertrauensverhältnis zwischen den Parteien derart nachhaltig zerstören, dass sie das Abwarten der ordentlichen Kündigungsfrist unzumutbar erscheinen lassen.

Abschließend bitte ich zu beachten, dass diese Antwort zwar alle wesentlichen Aspekte des von Ihnen geschilderten Falles umfasst, jedoch daneben Tatsachen relevant sein könnten, die möglicherweise zu einem anderen Ergebnis führen würden. Verbindliche Auskünfte sind daher nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Tobias Kraft
Rechtsanwalt

www.jeromin-kraft.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER