Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.182
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung Arbeitnehmer Zeitarbeit


14.12.2010 21:45 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin



Guten Tag,

ich arbeite seit dem 01.10.2010 in einer Zeitarbeitsfirma im Vertrag steht kündigunsfrist Ab dem dritten Monat bis zum sechsten Monat 2 Wochen, und ich habe aber am 03.01.2011 einen neuen Job.

Für was gelten diese 2 Wochen zum Monatsende ? oder kann ich in der Kündigung schreiben zum 02.01.2011 Kündige ich ... und wann muss ich Kündigen wenn ich zum 02.01.2011 Kündigen will.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das ist ungewöhnlich, dass hier die Kündigungsfrist in der Zeit vom 3. bis zum 6. Monat bei 2 Wochen liegen soll. Wie liegt dann die Kündigungsfrist in den ersten 2 Monaten?

Wie dem auch sei, hier kommt es auf den genauen Wortlaut der Klausel an.

In der Regel kann man zum Monatsende oder zum 15. eines Monats kündigen.

Sie müssten dann umgehend zum 31.12.2010 kündigen. Dann melden Sie sich arbeitslos für den 01. und 02. Januar 2011 und fangen dann ja am 03.01. einen neuen Job an.

Nachfrage vom Fragesteller 14.12.2010 | 21:54

Wenn ich mich für denn 1 und 2 Arbeitslos melde bei der Agentur fange ich mir doch eine drei Monatssperre ein weil ich selbst gekündigt habe sehe ich das Richtig ?

Und wenn die Agentur die Sperre nicht umsetzten kann machen die es wenn ich das nächste mal Arbeitslos bin ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.12.2010 | 21:58

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Richtig, Sie werden keine Leistungen, also kein ALG für diese 2 Tage bekommen.

Aber Sie müssen sich dennoch melden, um keine Fehlzeiten zu haben.

Die Sperrzeit wird auch nicht auf die nächste Arbeitslosigkeit übertragen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59645 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bisher TOP Antwort. Sehr schnell mit Kündigungstext usw. geliefert! Besser geht nicht! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bedanke mich für die ausführliche und kompetente Antwort. Es hat mir sehr weitergeholfen. Sollte es notwendig werden, wenden wir uns gerne direkt an Herrn Schröter. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Eichhorn hat schnell und unkompliziert geholfen. ...
FRAGESTELLER