Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung Arbeitgeber / Meine Rechte


08.11.2015 09:58 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Hallo,

ich habe zum 01.10.2015 eine neue Arbeitsstelle mit einer Kündigungsfrist von einem Monat zum Monatsende angetreten. Jetzt ist es so, das mir der Job / der Arbeitsplatz gar nicht gefällt. Ich möchte daher kündigen. Mir ist klar, das ich wenn ich im November kündige, bis Ende Dezember noch beschäftigt bleibe.

Das wäre soweit kein Problem, mein Problem ist nur, das ich Anfang Dezember zu einem potentiellen neuen Arbeitgeber 3 Tage für ein Assessment-Center muss, nach diesem ist es leider erst sicher ob es zum 01.01.2016 etwas wird. Der aus der Personalabteilung meinte, aufgrund meiner Qualifikationen hätte ich den Job so gut wie sicher in der Tasche, aber es kann halt theoretisch immer noch ein nein werden.

Meine Kündigungsfrist im Arbeitsvertrag (6 Monate Probezeit mit Kündigungsfrist 1 Monat zum Monatsende) stellt hier jetzt mein größtes Problem dar. Auf Verdacht im November kündigen ohne zu wissen ob es zum 01.01. etwas wird? Muss mir mein Arbeitgeber diese 3 Tage freigeben für das Assessmentcenter? Kann ich meinen Arbeitgeber im Dezember um einen Aufhebungsvertrag fragen / muss er so etwas akzeptieren?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen und des von Ihnen eingesetzten Betrages verbindlich wie folgt beantworten:

1. Muss mir mein Arbeitgeber diese 3 Tage freigeben für das Assessmentcenter?

Für die Jobsuche muss Ihr aktueller Arbeitgeber Sie freistellen, wenn absehbar ist, dass Ihr aktueller Job enden wird. Dies ist der Fall, wenn:

- Sie eine ordentliche Kündigung von Ihrem Arbeitgeber erhalten hätten, oder
- Sie selbst gekündigt hätten, oder
- Sie einen befristeten Arbeitsvertrag hätten, oder
- Sie einen Aufhebungsvertrag mit Ihrem jetzigen Arbeitgeber geschlossen hätten

Da dies bei Ihnen alles noch nicht der Fall ist, steht Ihnen hier (noch) kein Freistellungsanspruch zu.

Sie könnten sich für die Zeit jedoch eventuell Urlaub nehmen, da Ihnen auch in Ihrer Probezeit 1/12 Ihres Jahresurlaubs für jeden Monat zusteht, den Sie voll beschäftigt waren. Es könnte jedoch sein, dass in Ihrem Arbeitsvertrag eine Urlaubssperre für die ersten 6 Monate vereinbart ist. Dann könnten Sie den Urlaub nicht nehmen, sondern er würde Ihnen bei Ihrem Ausscheiden ausbezahlt werden.

2. Kann ich meinen Arbeitgeber im Dezember um einen Aufhebungsvertrag fragen / muss er so etwas akzeptieren?

Sie können Ihren Arbeitgeber jederzeit um einen Aufhebungsvertrag bitten. Allerdings ist ein solcher immer freiwillig und erfordert die Bereitschaft Ihres Arbeitgebers das Arbeitsverhältnis vorzeitig aufzulösen. Dies kommt also immer auf den Arbeitgeber an und ist reine Verhandlungssache.

Ich wünsche Ihnen bei den Verhandlungen mit Ihrem Arbeitgeber viel Erfolg und stehe Ihnen hierbei auch gerne zur Verfügung, sofern Sie Hilfe benötigen sollten.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER