Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigung 165,00 € Job

08.09.2009 11:36 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Guten Tag,

ich arbeite seit 6 Jahren für 165,00 € monatlich in einem Kosmetikstudio. Zusätzlich erhalte ich noch Leistungen nach dem SGB II.

Am 30.09.2009 habe ich nunmehr die Kündigung erhalten, da nach 6 Jahren (2 Kinder 3 und 6 Jahre) eine Angestellt aus dem Erziehungsurlaub zurückkehren möchte. Diese wird jedoch auch nicht Vollzeit angestellt, sondern wiederum auch nur auf 165,00 € Basis.

Ist eine Kündigung, die eigentlich nur ein "Austausch" von Mitarbeitern ist möglich? Habe ich nach 6 Jahren einen Anspruch auf eine Abfindung? Wenn ja, in welcher Höhe?

Danke für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte(r) Fragesteller/in,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Es wird ausschließlich das Ziel verfolgt, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres geschilderten Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten. Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen im Rahmen Ihrer Sachverhaltsschilderung kann eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Jetzt zu der/den von Ihnen gestellten Frage(n), die ich unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworte:

1.
In der Regel kann jedes Arbeitsverhältnis durch eine ordentliche Kündigung beendet werden. Ein Kündigungsgrund muss durch Ihren Arbeitgeber nicht benannt werden. Grundsätzlich ist es daher nicht von Bedeutung, dass Sie lediglich "ausgetauscht" werden sollen. Aufgrund Ihrer Sachverhaltsangaben gehe ich davon aus, dass Ihr Arbeitsverhältnis bei dem Kosmetikstudio durch Ihren Arbeitgeber ebenfalls durch eine ordentliche Kündigung beendet wurde. Stärker geschützt sind Sie allerdings dann, wenn für Sie das sogenannte Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet. Hierfür bedarf es allerdings einer Prüfung im konkreten Einzelfall und weiterer Angaben. Soweit das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet und Sie z.B. die Unwirksamkeit der Kündigung geltend machen möchten, müssen Sie innerhalb von drei Wochen nach Zugang der schriftlichen Kündigung Klage beim Arbeitsgericht einreichen.

2.
Das deutsche Recht sieht grundsätzlich keinen gesetzlich festgelegten Anspruch für eine zu zahlende Abfindung durch den Arbeitgeber an seinen Arbeitnehmer im Falle einer Kündigung vor. Dies bedeutet, dass Sie gegenüber Ihrem Arbeitgeber bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses grundsätzlich keinen durchsetzbaren Anspruch auf eine Abfindung haben. Etwas anders kann dann gelten, wenn in Ihrem Arbeitsvertrag bereits eine Regelung über eine Abfindung im Fall einer Kündigung enthalten ist.

Bei der Abfindung handelt es sich somit um einen zwischen den Parteien auszuhandelnden Zahlungsbetrag. Ob und in welcher Höhe Sie sich mit Ihrem Arbeitgeber über eine Abfindung einigen, ist daher grundsätzlich reine Verhandlungssache.

Im Rahmen derartiger Verhandlungen hat sich mittlerweile jedoch eine Art "Regelbetrag" für die Höhe einer Abfindung herausgebildet. Dieser beträgt grundsätzlich ein halbes Bruttomonatseinkommen für jedes Beschäftigungsjahr. Bitte berücksichtigen Sie, dass im Verhandlungswege gegebenenfalls auch ein höherer Abfindungsbetrag ausgehandelt und vereinbart werden kann.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen weiterhelfen. Sie können sich gern im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal mit mir in Verbindung setzen.


Mit freundlichen Grüßen


Andrej Greif
Rechtsanwalt

Rechtsanwälte Schulze & Greif
Partnerschaftsgesellschaft
Zwickauer Straße 154
09116 Chemnitz

Tel.: 0371/433111-0
Fax: 0371/433111-11

E-Mail: info@schulze-greif.de
www.schulze-greif.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69270 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und präzise Antworten, gute Hilfestellung bzgl. Vertragsgestaltung, sehr zuvorkommend. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vollumfassend beantwortet. Sogar vor evtl. Prozessrisiko gewarnt. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Gut eingegangen auf meine Fragen und Nachfrage! ...
FRAGESTELLER