Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kündigen während Wiedereingliederung

01.12.2021 11:36 |
Preis: 30,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin ab kommender Woche die 7. Woche arbeitsunfähig und ich werde mit meinem Arzt bzgl. einer Wiedereingliederung sprechen.

Da ich aber auch schon länger mit einem Arbeitgeberwechsel lieb äuge habe ich auch noch Bewerbungen am Laufen.
Wenn ich meine Kündigung noch im Dezember einreiche, könnte ich eh erst zum 01.02.22 bei einem neuen Arbeitgeber beginnen. Ich bin optimistisch, dass ich bis dahin auch wieder voll genesen bin. Da ich noch nicht zu alt bin, will ich mir meine weitere Karriere durch meine aktuellen Beschwerden noch nicht verbauen lassen.

Daher meine Frage:
Ist es ohne Probleme möglich während der Wiedereingliederung zu kündigen, um eine neue Herausforderung anzunehmen oder muss ich etwas beachten?

Danke für Ihre Antwort.

01.12.2021 | 12:07

Antwort

von


(232)
Wilhelmstrasse 16
52428 Jülich
Tel: 0246197420
Web: http://www.ratimrecht.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ich kann zwar mangels Kenntnis Ihres Arbeitsvertrages und der dort enthaltenen Kündigungsfristen nicht beurteilen, ob eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch Sie erst zum 31.1.2022 möglich ist.

Eine Kündigung ist aber durch Sie auch während der Wiedereingliederung möglich. Lediglich für den Arbeitgeber sieht das Gesetz bei einer von ihm geplanten Kündigung einige Besonderheiten vor. Wichtig ist natürlich, dass Sie zum 1.2.2002 eine neue Arbeitsstelle antreten können, da ansonsten bei einer Eigenkündigung die Bundesagentur für Arbeit hinsichtlich des beanspruchten ALG eine Sperrzeit verhängen würde. Die Verhängung der Sperrzeit könnten Sie in diesem Fall nur dadurch verhindern, dass Sie die Wiedereingliederung vollständig durchführen und dann durch Vorlage eines ärztlichen Attestes nachweisen, dass auch die Wiedereingliederung nicht dazu geführt hat, dass Sie Ihre Tätigkeit wieder ausüben können.

Wenn Sie aber mit Ihrer Gesundung rechnen und zum 1.2.2022 eine neue Arbeitsstelle haben, so können Sie auch während der Wiedereingliederung kündigen, wobei allerdings der Abbruch der Wiedereingliederung dazu führt, dass Sie Krankengeld beziehen werden.

Ich hoffe, Ihnen hiermit vorab geholfen zu haben und stehe für Rückfragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Klein


Rechtsanwalt Thomas Klein
Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Steuerrecht

ANTWORT VON

(232)

Wilhelmstrasse 16
52428 Jülich
Tel: 0246197420
Web: http://www.ratimrecht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Steuerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht, Kaufrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 92521 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! Sowohl die Erstfrage wie auch Nachfragen verständlich und umfassend beantwortet, sodass ich mich gut beraten fühle. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Vielen Dank für die schnelle und gut verständliche Rückmeldung!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und verständlich. Danke sehr. ...
FRAGESTELLER