Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Küchenkauf verschwiegene informationen

04.01.2012 14:32 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Ich habe in einem Möbelhaus eine Küche für 19500€ gekauft.
Unter dem Ceranfeld wurde eine Schublade geplant und dafür auch eine Schubladenunterteilung für ca. 140€ mitbestellt.
Die Küche wurde aufgebaut und die Schublade mit einer Blende dichtgemacht, die Unterteilung einfach nicht mitgeliefert.
Der Verkäufer sagt jetzt, dass keine Schublade unter dem Ceranfeld möglich sei, weil ich mir eine nur 1.6cm starke Arbeitsplatte ausgesucht habe. (Überprüfung durch einen Monteur mit gleichem Ergebnis) Alternativen die Schublade in einem anderen Schrank unterzubringen sind für mich nicht akzeptabel. Die fehlende Schublade bedeutet für mich eine enorme Einschränkung im Arbeitsablauf beim Kochen, weil die einzige Schublade jetzt 1,n20cm vom Kochfeld entfernt.
Eine dickere Arbeitsplatte und somit die Schubladennutzung wäre unverhältnismäßig teuer (ca. 2000€) so der Verkäufer.
Welchen Preisnachlass könnte ich fordern, wenn alles so bleibt?

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworten darf.

Bitte beachten Sie, dass die nachstehenden Ausführungen lediglich eine erste rechtliche Einschätzung auf Grundlage Ihrer Angaben und des ausgelobten Einsatzes darstellen.

Ihren Angaben zu Folge haben Sie die Küche zu einem Preis von 19500 Euro in einem Möbelhaus erworben. Die von Ihnen geschilderte Problematik bezieht sich nun meines Erachtens auf den von Ihnen unterschriebenen Vertrag über den Kauf der Küche? Diese Informationen gehen hier aus Ihrer Eröterung leider nicht hervor.

Aus Ihrer Beschreibung geht nicht hervir ob Sie mit dem Verkäufer festgehalten haben, dass die Schubladenunterteilung wie von Ihnen beschrieben unter das Ceranfeld montiert werden sollte und dies ein Grund mit dessen ist, dass Sie die Küche gekauft haben.

Bei Sachmängel besteht ein Anspruch auf Nacherfüllung, in Ihrem Fall die Beseitigung der Mängel durch den Verkäufer.
Erst wenn dieser innerhalb einer angemessenen Frist, die Sie Ihm zur Nacherfüllung gesetzt haben, dieser nicht nachkommt oder die Nacherfüllung von Ihm versucht wurde diese jedoch fehlgeschlagen ist, dann kommt für Sie ein Kaufpreisminderung in Betracht.

Im BGB unter dem § 440 Abs. 2 gilt die Nachbesserung nach dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder anderen Umständen etwas anderes ergibt.

Es ist jedoch keine Pflicht, dass auf jeden Fall zwei Versuche durch geführt werden müssen. Dies ist nur eine gesetzliche Vermutung.

Fazit: Setzten Sie dem Verkäufer schriftlich per Einschreiben eine Frist von 2 Wochen zur Nacherfüllung. Kommt der Verkäufer dieser Frist nicht nach, können Sie den Klageweg bestreiten und auf Kaufpreisminderung klagen.

Jedoch sehe ich in Ihrem Fall, im Falle einer Kaufpreisminderung nicht all zu große Chancen das Sie für den Umbau der Schublade die ca. 2000 Euro kosten soll, diese komplett erstattet bekommen. Ich denke eher, dass man sich hier zwischen 500 bis 750 Euro bewegen kann, die eine Kaufpreisminderung in Betracht kommen lässt. Dies jedoch hängt auch immer unter Berücksichtigung des Einzelfalles und der Entscheidung des Gerichtes ab.

Gerne stehe ich ihnen über die Direktanfrage zur Verfügung und setzte dem Verkäufer eine Frist zur Nacherfüllung. In der Regel reagieren Verkäufer eher, wenn ein Anwalt die Gegenseite vertritt.
Gerne stehe ich Ihnen auch für Ein Folgemandat in Form einer Klage zur Verfügung.

Trotz allem Ärger wünsche ich Ihnen noch ein frohes neues Jahr 2012.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen zu geben.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70910 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Besten Dank für eine aussagekräftige Beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Raab hat alle Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet, bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort für mich zwar nicht zufriedenstellend aber da kann der Anwalt ja nichts für. Antwort kam recht zügig. Ich kann die Seite empfehlen. Mfg ...
FRAGESTELLER