Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Küche wieder ausbauen lassen nach Rücktritt vom Kaufvertrag

| 12. Juni 2020 13:37 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


Hallo,

wir haben uns eine neue IKEA Küche von IKEA vor ca. 2 Monaten liefern lassen. Ausgeführt hat dies eine Partnerfirma von IKEA. Finanziert wurde die Küche von der hauseigenen IKANO-Bank von Ikea.
Bezahlt wurden bisher 3 Raten.

Da die Küche mit erheblichen Mängeln montiert wurde, habe ich IKEA schriftlich einen Termin gesetzt, um die Mängel zu beheben. Bisher erfolgte seitens IKEA noch keine Reaktion.
Wenn der Termin verstrichen ist, möchte ich vom Kaufvertrag zurücktreten und die Küche ausbauen lassen.

Frage: Da es ein sogenanntes Verbundgeschäft ist, kann ich doch die Zahlung der monatlichen Raten einstellen? Welche Frist muß ich geben zum Ausbau der Küche. Kann ich nicht zuerst die bereits gezahlten Raten zurückverlangen und dann erst die Küche herausgeben bzw. ausbauen lassen.
Wenn wieder keine Reaktion seitens IKEA erfolgt, kann ich dann auf kosten des Verkäufers jemand anderes beauftragen mit dem Ausbau der Küche? Und bin ich verpflichtet, die Küche einzulagern? Wenn ja wie lange? Was ist dann mit den Lagerkosten?

12. Juni 2020 | 15:53

Antwort

von


(1170)
Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie können in der Tat die Zahlung gemäß § 359 BGB verweigern. Für den Ausbau der Küche würde eine vierzehntägige Frist ausreichen, allerdings können Sie die Herausgabe der Küche verweigern, bis IKEA den Preis zurückgezahlt hat.

Wenn Ikea trotz Fristsetzung nicht die Küche ausbaut, können Sie die Küche ausbauen lassen, müssen aber die Küche einlagern, bis Ikea diese abholt. Das gilt grundsätzlich unbefristet. Die Lagerkosten muß Ikea Ihnen ersetzen, Sie müssen diese jedoch vorstrecken.

Bitte beachten Sie, dass vertragliche Regelungen andere Rechtsfolgen bedeuten können. Daher empfehle ich auch angesichts des Kaufpreises dringend, einen örtlichen Anwalt mit der Umsetzung des Rücktritt zu beauftragen, um Fehler/Mißverständnisse zu vermeiden.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 12. Juni 2020 | 16:33

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wie ist das mit den Kosten, wenn ich das durch eine Firma ausbauen lasse? Muß ich diese auch erst mal vorstrecken? Und kann IKEA Kosten für die bisherige Nutzung verlangen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 13. Juni 2020 | 11:59

Sehr geehrte Ratsuchende,

in der Tat müssen Sie auch diese Kosten vorstrecken. Ikea kann auch Kosten für die bisherige Nutzung verlangen, allerdings ist da auch zu beachten, dass und wie sehr die Küche durch die Mängel nicht bzw. eingeschränkt nutzbar war.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 15. Juni 2020 | 17:13

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15. Juni 2020
5/5,0

ANTWORT VON

(1170)

Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht