Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Küche 6 Wochen zu spät geliefert

01.09.2020 12:45 |
Preis: 80,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

Am 19.06.20 haben wir für unsere neue Wohnung die Grund saniert wurde eine Küche bei Kitchen Concept in Bonn bestellt, die damit werben innerhalb von 4 Wochen eine Küche auszuliefern.
Unseren Umzug starteten wir Ende Juli und somit haben wir die alte Küche abgegeben.
Der Wunschtermin war für den 31.7.20 geplant. Im Vertrag steht 6-8 Wochen Lieferzeit. Dies geschah nicht uns somit sollte die Küche in der 1. Woche im August geliefert werden, dies geschah auch nicht und es verzögerte sich dann auf Mitte, dann Ende August und Schluss letztendlich zum 01.09.20.

Trotz regelmäßigem Kontakt und mit viel Druck hat der Verkäufer endlich seinen Job gemacht und heraus gefunden, dass der Händler wegen Betriebsurlaub und angeblich wegen Corona seine Besetzung auf die Hälfte runtergefahren hat und deshalb den Zahlungseingang der Bank und somit unsere Bestellung übersehen hat und mit dem Bau der Küche deshalb noch nicht begonnen haben. Übrigens hatten wir in Deutschland einen sehr warmen Sommer. Weshalb meine Partnerin eine Lebensmittelvergiftung bekam, da über 30°C, dass essen doch schneller verdirbt, als man aufessen kann. Da bei der Erkrankung die Möglichkeit nicht gab, zur schnelleren Genesung kamen 4 Tage Krankmeldung noch dazu und eine Infusion beim Hausarzt wegen starker Elektrolytenverlust.

Dies hat zu einem erneuten Telefonat mit dem Verkäufer geführt, dass er dann uns einen kleinen verbeulten, aber funktionsfähigen Kühlschrank gegeben hat ( 2 Wochen bevor die Küche geliefert worden ist!) und eine mobile Kochplatte.

Info:
Heute wird die Küche aufgebaut und wird 2 Tage in Anspruch nehmen. Ob Mängel vorhanden sein werden wird die nächsten Tage zeigen.

Unsere Fragen wären:


Hätten wir Anspruch auf irgendwas?

Wenn ja, was wäre dies?

Gibt es Briefmuster die wir verwenden können?

Sollten wir uns an den Verkäufer wenden oder doch direkt die/den Chefin/Chef anschreiben?

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Frau M. und Herr H.
01.09.2020 | 13:42

Antwort

von


(257)
Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach § 651 S. 1 BGB ist auf einen Vertrag, der die Lieferung herzustellender oder zu erzeugender beweglicher Sache zum Gegenstand hat, das Kaufvertragsrecht anzuwenden. Insoweit wird in der Regel für die Herstellung und Lieferung einer Einbauküche einschließlich der (vereinbarten) Montage das Kaufvertragsrecht angewandt (Palandt / Sprau, § 651 BGB Rn 5).

Der Schadenersatzanspruch setzt voraus, dass der Händler die Lieferfrist schuldhaft versäumt. Verschulden wird jedoch vermutet. Der Händler müsste also nachweisen, dass und weshalb er an der rechtzeitigen Lieferung verhindert war. Es reicht nicht, wenn er sich einfach auf Lieferschwierigkeiten beim Hersteller beruft.

Das Schmerzensgeld kann grundsätzlich ein Verzugsschaden sein, allerdings müsste dies auf der schuldhaften Verzögerung beruhen. Hier wird das Gericht eventuell auch ein Mitverschulden Ihrer Frau prüfen und anrechnen.

Ich empfehle Ihnen, den Verkäufer per Einschreiben mit Zahlungsfrist von 2 Wochen zur Zahlung von etwa 500 € aufzufordern und für den Fall des erfolglosen Fristablaufs eine Klage anzudrohen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

(257)

Gräfelfinger Str., 97a
81375 München
Tel: 089 1222189
Web: http://www.kanzlei-richter-muenchen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Schadensersatzrecht, Strafrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Medizinrecht, Arbeitsrecht, Medienrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Urheberrecht, Reiserecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat schnell geantwortet und meine rechtliche Frage ausführlich und kompetent beantwortet. Er ist darüber hinaus auch auf Aspekte eingegangen, die mir vorher nicht als problematisch erschienen waren und hat mir für ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, hat mir gut weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER