Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kreditvertrag mit zwei Kreditnehmern

29.03.2015 14:50 |
Preis: ***,00 € |

Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Wettbewerbsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Ablösevereibarung mit einer finanzierenden Bank aufgrund des Ausfalles eines Mitkreditnehmers

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Jahre 1996 habe ich zusammen mit meinem Bruder einen Kreditvertag unterschrieben. Die Darlehensmittel wurden zur Umschuldung der Verbindlichkeiten für meinen Bruder verwendet, welche durch die Selbständigkeit meines Bruders angefallen sind. Dies wurde auch im Kreditvertrag dokumentiert. Als Sicherheit diente ein Nachrangdarlehen meiner Immobilie.

Meine Frage ist hierzu: Besteht die Möglichkeit aus diesem gemeinsamen Kreditvertrag herauszukommen bzw. sich mit der Bank über einen "Auslösebetrag" zu einigen. Der Kreditbetrag liegt aktuell noch bei ca. 65 TSD EUR und wird durch meinen Bruder abbezahlt. Jedoch wurde ich bereits mehrfach als "Mitkreditnehmer" in Anspruch genommen (nach erfolgter Eidesstattlicher Versicherung des Bruders), sodass auch ich mittlerweile selbst in finanziellen Schwierigkeiten bin.

Ich selbst habe zwei, noch nicht abbezahlte, Immobilien und kann mir eine nochmalige Inanspruchnahme als Mitkreditnehmer nicht mehr leisten. Leider ist derzeit auch der Verkauf der Immobilien nicht absehbar. Ein Verkauf würde die offenen Baufinanzierungen inkl. des Kredites meines Bruders nicht decken.

Welchen Rat würden Sie mir zum weiteren Vorgehen geben?
Besteht hier die Möglichkeit z.B. den Kreditvertrag wg. Sittenwidrigkeit anzufechten? Oder soll man die Möglichkeit auf Entlassung aus dem Kreditvertrag durch eine "Ablöse" anstreben?

Besten Dank für Ihre Unterstützung.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Eine Nichtigkeit des Darlehensvertrag aufgrund einer Sittenwirdigkeit sehe ich nicht. Diese könnte in Ihrem Fall nur greifen, wenn Sie bei Abschluss des Darlehensvertrages finanziell überfordert gewesen wären und für die Bank absehbar gewesen ist, dass eine Rückzahlung des Kredites durch Sie nicht möglich gewesen ist. Aufgrund des vorhandenen Immobilienvermögens, unabhängig von deren Bewertung scheidet aus meiner Sicht eine Sittenwidrigkeit aus.

2. Auch aufgrund des zeitlichen Ablaufes wird eine solche Vorgehensweise keinen Erfolg haben.

3. Die einizige Möglichkeit besteht darin mit der Bank eine Ablösungsvereinbarung zu treffen. Dies setzt aber voraus, dass Sie eine anderen Bank oder Investor finden, der bereit ist die jetzige Bank abzulösen.

Für eine Ablösevereinbarung mit einem Forderungsnachlass spricht die Vermögenssituation Ihres Bruders aber auch die Werthaltigkeit Ihrer Sicherheiten.

Im Rahmen einer Ablösung werden Sie daher Ihre Einkommens- und Vermögenssituation darstellen müssen. Aufgrund dieser Angaben sollten Sie dann ein Ablöseangebot unterbreiten, dass noch Verhandlungsspielraum bietet.

4. Im Vorfeld sollten Sie aber eine Finanzierungszusage haben, um einen geschlossenen Vergleich mit der aktuellen Bank auch umsetzten zu können.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69556 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Also mir hat es sehr geholfen, auch wenn man die Antworten und die Umsetzung erst durchführen muss. Aber alles in allem war es sehr gut um einen Überblick zu bekommen. Sicherlich wird es noch mehr fragen geben, aber das muss ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist ausreichend.Ich bedanke mich dafür. Mit freundlichen Grüßen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort war OK, ich hatte noch eine Zusatzfrage: wenn sich Verein auflöst, kann der Vorstand als Liquidator fungieren? mfg PH ...
FRAGESTELLER