Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kreditvertrag Unterschrift gefälscht

| 01.09.2019 16:12 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


17:33

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Frage, die mir sehr am Herzen liegt und mich schon lange belastet.
Hoffe, mein Einsatz genügt, mehr kann ich momentan leider nicht aufbringen.
Folgender Sachverhalt:
Um meinen damaligen Ehemann das Hobby zu ermöglichen, hab ich ohne sein Wissen
einen Kredit aufgenommen und seinen Unterschrift gefälscht.
Das war 2007.
2008 konnte ich die hohen Raten nicht mehr bewältigen und so kam 2009 der Vollstreckungsbescheid.
Auch das hat mein damaliger Ehemann nicht mitbekommen, da ich mich allein um die
Finanzen gekümmert habe.
Mittlerweile sind wir seit 2012 getrennt und seit damals ist er auch in Kenntniss von der Sache.
Seit Mai 2017 zahle ich allein monatlich 150€ obwohl ich mit meinem Kind AlG 2 beziehe.
Ich habe von damals noch weitere Gläubiger und Verbindlichkeiten mit der Bank von ca. 39000€
Jetzt meine Frage:
Gibt es irgendeine Möglichkeit, daß mein Exmann aus dem Vertrag rauskommt?
Denn dann könnte ich die Insolvenz machen, denn sobald die Schuldenberatung die
Bank anschreibt wegen Insolvenz, drohen sie damit, meinen Exmann zu belangen.
Orginalaussage der Bank:
Solange ich zahle lassen sie ihn in Ruhe
Es ist wirklich zum Verzweifeln und ich möchte, daß mein Exmann da rausgehalten wird, er
hatte damals wirklich keine Ahnung von dem ganzen
Vielen Dank

01.09.2019 | 17:16

Antwort

von


(2398)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,


da Ihr Mann den Vertrag nicht unterschrieben hat, hätte er die Möglichkeit, dagegen vorzugehen:

Voraussetzung ist, dass das Verhalten der Bank nachgewiesen werden kann.

Denn das Verhalten der Bank, mit Vollstreckung gegen den Mann zu drohen, obwohl diese wissen, dass er der falsche Schuldner ist, ist nicht hinnehmbar.


Hier kommt dann eine Klage auf Unterlassung der Zwangsvollstreckung und Schadensersatz gemäß § 826 BGB in Betracht.


Es muss aber als besonders unbillig erscheinen, den Titel auszunutzen; außerdem darf Ihrem Mann keine nachlässige Prozessführung vorzuwerfen sein.


Beide Punkte sind zugunsten des Mannes wohl gegeben, wenn er keine Kenntnis hatte.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


Rückfrage vom Fragesteller 01.09.2019 | 17:23

Liebe Fr. True- Bohle,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.
Was wäre denn der nächste Schritt für mich und der nächste Schritt für meinen Ex- Mann?
Sehen Sie Chancen, daß ich ins Insolvenzverfahren gehen kann?

Herzliche Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 01.09.2019 | 17:33

Sehr geehrte Ratsuchende,


Sie müssten die Beweise sichern, die das verhalten der Bank dokumentieren.


Ihr Mann müsste dann Klage erheben, sollte dazu einen Rechtsanwalt nehmen.


Ob die Insolvenz möglich ist, lässt sich so nicht beantworten, da es ja noch andere Gläubiger und andere Forderungen gibt.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin


Sylvia True-Bohle

Bewertung des Fragestellers 01.09.2019 | 17:32

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Super schnell und kompetent
Gerne wieder

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 01.09.2019
5/5,0

Super schnell und kompetent
Gerne wieder


ANTWORT VON

(2398)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht