Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kreditrückzahlung/zu hohe rate


15.05.2007 20:50 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Karin Plewe



Hallo,
vor ca. 2 Jahren habe ich einen Kredit in höhe von knapp 18000 Euro bei meiner Hausbank aufgenommen und den Höchsten Rückzahlsatz gewählt (550 Euro monatlich), Ich bin seit knapp einem Jahr arbeitslos und bekomme nun seit einem Monat eine Existenzgründerhilfe für einen Zeitraum von 9 Monaten vom Staat aus.

Meine Einnahmen sind also folgende

1250 Euro monatlich

Ausgaben:

550 Euro monatlich Kredittilgung bei Bank A (noch ca. 7000 Euro offen
95 Euro Kredittilgung bei Bank B (stellt kein Problem dar, noch ca. 3000 Euro offen)
und habe ca. 3000 Euro Minus auf meinem Konto

300 Euro Private kosten (telefon, Essen, Trinken)
220 Euro kosten für krankenversicherung (muss sie zu 100 Prozent selber bezahlen)

Nun zu meiner Frage:

Ich habe mit meiner Hausbank gesprochen, ob man eventuell die Kreditraten stunden kann oder die Kreditraten etwas niedriger ansetzen kann, da es mir momentan bzw. schon seit längerem zu viel wird, ich lebe momentan nur von meinen Eltern. Doch mein Kundenberater sagte mir, er könnte nix machen. Seit einem Monat ist auch mein Limit von 3000 Euro weg vom konto, so dass ich jetzt auch noch überhohe Zinsen zahlen muss.
Vorschlag von meiner Bank war/ist:
dass ich jeden Monat von den 1250 Euro immer nur insgesamt 600 abheben kann, und der Rest für die Tilgung draufgeht.
Mir wurde zwar gesagt, dass die Bank mein Geld mir in den ersten Tagen nach Geldeingang zwar immer auszahlen muss, da es sich um Sozialleistungen handelt, aber es wird auch signalisiert, dass ich wenn ich nicht bezahle, mir mein Kredit und mein Konto gekündigt wird, was mindestens einen Schufa eintrag zur folge haben würde.
Ich möchte jedoch auf gar keinen Fall einen Schufa Eintrag, da ich es sonst mit der Selbständigkeit komplett vergessan kann (den Grund lasse ich an dieser Stelle mal weg)

Können Sie mir einen Rat geben, was ich am besten machen soll, bzw rechtlich machen kann, ohne einen Schufa eintrag zu bekommen, gibt es da überhaupt Möglichkeiten?

Die Kreditrate ist für mich momentan einfach zu hoch.

Danke und mfg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

zur verbindlichen Klärung dieser Angelegenheit müssten sämtliche Unterlagen (Kreditverträge, Schriftwechsel) geprüft werden, was im Rahmen dieser Online-Erstberatung leider nicht möglich ist.

Nach Ihren Angaben gehe ich davon aus, dass der Kredit von der Bank noch nicht gekündigt ist, da Sie bislang (auch unter Schwierigkeiten) die Raten vertragsgemäß bezahlt haben. Solange Sie weiterhin vertragsgemäß bezahlen, haben Sie keinen Schufa-Eintrag zu befürchten.

Sofern sich aus den Vertragsunterlagen nichts Abweichendes ergibt, haben Sie leider nicht allzu viele Möglichkeiten.
Es wäre jedoch zu prüfen, ob Sie damals eine niedrigere Raten hätten wählen können und dann gleichwohl den Kredit zu denselben Konditionen bekommen hätten. Dann könnte sich ein Anspruch gegen die Bank aus Treu und Glauben ergeben, eine solche nierigere Rate zu akzeptieren.
Ansonsten kämen nur weitere Verhandlungen mit der Bank in Betracht, denn man sollte Ihnen zumindest die Gründe erläutern, warum man Ihnen den Kredit nicht stundet. Üblicherweise sind Banken damit einverstanden, den Tilgungsanteil in der Rate herabzusetzen, denn schließlich verdienen sie ja auch an der (daraus entstehenden) längeren Laufzeit des Darlehens.

Es wäre auch möglich, mit Bank B zu verhandeln, so dass die dortige Rate reduziert wird.

Zusammenfassend empfehle ich Ihnen, Ihre Unterlagen von einem Anwalt vor Ort prüfen zu lassen. Gegebenenfalls können Sie auch Beratungshilfe in Anspruch nehmen, so dass Sie für die Beratung nur 10,00 Euro selbst zahlen müssen, den Rest trägt die Staatskasse. Über die Einzelheiten kann Sie Ihr Anwalt informieren.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung geben.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Plewe
Rechtsanwältin

info@kanzlei-plewe.de



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER