Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Krankmeldung u Urlaubsanspruch bei home office

10.03.2016 13:11 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik, M.mel.


Zusammenfassung: home office: urlaub und krankheit

Guten Tag,

ich arbeite 3 Tage (Mo, Di u Do) jeweils 7.5 Std als Praxismanagerin in einer Praxis für Physiotherapie. 2 Tage (mi und Frei) mache ich Home Office, bedeutet für mich, dass ich mir "nur" die anfallenden Arbeitsstd aufschreibe und berechnet bekomme.
Frage: wie sieht das im Krankheitsfall aus? hatte in der Vergangenheit eine längere Krankschreibung? werden mir die Tage des home office auch bezahlt? Wie sieht das mit Anspruch auf Urlaub aus? Wie berechnet sich in meinem Fall mein Urlaub bzw wie viele Tage Urlaub stehen mir zu?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


wie sieht das im Krankheitsfall aus? hatte in der Vergangenheit eine längere Krankschreibung? werden mir die Tage des home office auch bezahlt?

Ja, die Berechnung der Stunden erfolgt dann nach dem Durschnitt in Monat oder Quartal
2. Wie sieht das mit Anspruch auf Urlaub aus? Wie berechnet sich in meinem Fall mein Urlaub bzw wie viele Tage Urlaub stehen mir zu?
Da Sie 5 Tage Arbeitswoche haben beträgt Ihr Mindesturlaub 20 Tage (im Arbeitsvertrag kann mehr vereinbart werden). Das folgt aus § 3 BUrlG
http://www.gesetze-im-internet.de/burlg/__3.html
Die 24 Tage beziehen sich auf 6 Arbeitstage pro Woche, bei 5 Arbeitstage pro Woche: 24 T x 5 : 6 = 20 Tage.
Sie können z. B. nur die Tage nehmen, an denen Sie kein home office haben. Ihr AG muss allerdings zustimmen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen