Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Krankenversicherung für Rückwanderer

22.09.2015 11:48 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Hallo!
Ich bin deutscher Staatsbürger (54),habe die letzten 23 Jahre in Ungarn gelebt,und bin nun wieder zurück nach Deutschland. In Ungarn war ich in der gesetzlichen Krankenversicherung.
Meine letze Versicherung in Deutschland war die AOK.
Ich habe noch etwas Geld,aber keine Arbeit und kein Einkommen,auch kein Hartz 4.
Nun meine Frage: Ich möchte mich gerne wieder bei der AOK gesetzlich Kranken versichern lassen. Ist das möglich? Falls nicht muss ich eine private Krankenversicherung abschliessen.
Da diese aber sehr teuer ist wird mein Geld nicht mehr lange reichen.
Falls ich dann doch noch Hartz4 beantragen muss ( bin dann über 55 J. ) kann ich dann wieder in die gesetzliche Krankenversicherung,oder muss ich mich dann mit dem B-Tarif der privaten begnügen?

Würde mich über eine hilfreiche Antwort sehr freuen,vielen Dank im voraus.
M.f.G.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Stellen Sie am besten heute einen Antrag auf Mitgliedschaft bei der AOK.

Lassen Sie sich bitte von Ihrer ungarischen Krankenversicherung die Mitgliedschaft bescheinigen.

Für so etwas gibt es ein spezielles, europäisches Formblatt.

Sicherheitshalber würde ich Ihnen auch angeraten, einen Antrag auf Hartz IV zu stellen, soweit ihr Vermögen nicht das Schonvermögen übersteigt, dann ist auf jeden Fall sichergestellt, dass Sie über das Amt zunächst krankenversichert sind.

Sollten Sie die entsprechende Anträge erst nach dem 55 Lebensjahr erstellen, dann ist Ihnen der Rückweg in die gesetzliche Krankenversicherung versperrt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70866 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr kompetent , sachlich und schnell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre sehr freundliche und kompetente Antwort. Ich weiß jetzt Bescheid und werde entsprechend handeln. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER