Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Krankenversicherung der Renter Zuschuß zur Witwenrente

| 15.04.2017 13:36 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Ehemann ist verstorben. Ehefrau erhält Altersrente von der Deutschen Rentenversicherung. Krankenversicherung der Rentner: Pflichtversichert. Zusätzlich werden von jetzt von der Witwenrente aus der Beamtenversorgung des Ehemanns Krankenversicherungsbeiträge abgezogen und an die gesetzliche Krankenversicherung abgeführt.
Frage. Gibt es bei dem Abzug der KV Beiträge aus der Beamtenversorgung einen Zuschuss zur Krankenversicherung ? Wenn ja, von wem und wo muss dieser beantragt werden?
Hinweis: Der Zuschuss zur Krankenversicherung bei der eigenen Altersrente wird von der Deutschen Rentenversicherung gezahlt
16.04.2017 | 23:26

Antwort

von


(188)
70 Queens Road Central
00 Hong Kong
Tel: +85281913060
Web: http://www.greenawalt.hk
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten möchte:

Vorbemerkung
Ich verstehe Ihre Frage dahingehend, dass es nicht um die Beihilfe geht, die der Witwe nach denselben Grundsätzen zusteht wie dem verstorbenen Ehemann (Erstattung in Höhe von 70%), sondern um die Zahlung der Beiträge für die Krankenversicherung der Rentner (KVdR), die nun in voller Höhe von der Hinterbliebenenversorgung nach dem Beamtenrecht abgezogen werden.

Antwort
Leider ist hier eine Ungerechtigkeit hinsichtlich der Beamtenversorgung im Gesetz verankert: Versorgungsbezüge einschließlich des Witwengelds (Witwenpension) sind in der KVdR mit dem vollen Beitrag von 14,6% anzusetzen, vgl. §§ 229 , 250 SGB V . Eine hälftige Teilung wie bei der gesetzlichen Rente erfolgt nicht.

Eine Erstattung von Beiträgen kann sich aber dann ergeben, wenn die Witwe über die Beitragsbemessungsgrenze von EUR 4.350,- monatlich kommt. Dann wird von der gesetzlichen Rente trotzdem der volle KV-Beitrag abgezogen, da hier die Beitragsbemessungsgrenze durch die Deutsche Rentenversicherung (eigentlich unzulässig) unabhängig von den weiteren Einkünften noch einmal separat angewandt wird (also nicht auf die Gesamteinkünfte). Den dadurch zu viel gezahlten Beitrag erstattet die Krankenkasse auf Antrag (bei der Krankenkasse zu stellen).

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen,


Rückfrage vom Fragesteller 17.04.2017 | 10:19

Sehr geehrter Herr Dr. Greenawalt, Danke für Ihre Antwort. Verstanden.
Die Deutsche Rentenversicherung hat bei der Altersrente den Beitrag zur Pflegeversicherung auf 1,275 % gesenkt. Hier wird dann sicher der Beitrag zur Pflegeversicherung zwischen der Witwenrente ( Beamten ) und der Altersrente ( Deutsche Rentenvers. ) geteilt.


Viele Grüße

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 17.04.2017 | 10:38

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Das ist korrekt, in diesem Fall wird der Beitrag von derzeit 2,55% (mit Kindern) hälftig geteilt.

Mit freundlichen Grüßen,

RA Dr. Greenawalt

Bewertung des Fragestellers 18.04.2017 | 10:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Eine sehr gute Verständliche Antwort "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Tim Greenawalt »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18.04.2017
5/5,0

Eine sehr gute Verständliche Antwort


ANTWORT VON

(188)

70 Queens Road Central
00 Hong Kong
Tel: +85281913060
Web: http://www.greenawalt.hk
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Steuerrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Wirtschaftsrecht, Internationales Recht, Familienrecht, Insolvenzrecht