Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Krankenversicherung: Kanadierin in Deutschland schwanger

25.10.2016 16:52 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte um einen Überblick zu den Optionen zur Krankenversicherung für meine kanadische Freundin, die in Deutschland schwanger geworden ist.

Vater:
- Deutscher
- Selbständig
- freiwillig gesetzlich krankenversichert
- ausreichend Geld vorhanden, notfalls auch als Selbstzahler für Mutter,
aber 5-stellige Beträge wären schmerzhaft.

Mutter:
- Kanadierin
- seit Ende August in Deutschland
- keine Arbeit in Kanada
- "health card" in Kanada
- Reiseversicherung mit erheblichen Einschränkungen besteht. Schwangerschaftsbeginn knapp während des Versicherungszeitraums. Name des Versicherungspakets ist PROVISIT:
http://www.provisit.de/leistungen/detail Versicherungsende: Anfang Dezember
(lange vor Geburtstermin)
- Kam ursprünglich, um sich für einen Studienplatz zu bewerben und hat bereits einen Sprachkurs für Studenten absolviert vor Schwangerschaftsbeginn. Ist momentan im Rahmen des unbürokratischen 3-monatigen Aufenthalts ohne Visum hier.

---------------------Zielsetzung:---------------------
Meine Freundin möchte langfristig / dauerhaft in Deutschland
bleiben. Eine Geburt in Kanada aus Kostengründen ist absolut nicht gewünscht. Krankenversicherung soll nach dem 3.12., bei der Geburt und nach der Geburt (auch für Kind) entsprechend einer gesetzlichen Versicherung bestehen; natürlich so günstig wie möglich.

Ich bitte um einen allgemeinen Überblick zu den Optionen zur Krankenversicherung für meine kanadische Freundin, die in Deutschland schwanger geworden ist.

---------------------Fragen:---------------------
- Die aktuelle Reiseversicherung wird ziemlich sicher nicht verlängert, richtig? (Bzw. würde die Schwangerschaft nicht abdecken, da Schwangerschaft vor Verlängerung bereits bestünde.) Bin mir da eigentlich schon recht sicher.
- Das Kind wäre in dem Moment, in dem der Kopf sichtbar ist, automatisch in der GKV des Vaters?
- Wäre eine private Krankenversicherung zu passablem Preis möglich, wenn Schwangerschaft besteht?
- Ist eine gesetzliche Versicherung möglich, oder besteht die Möglichkeit, sie ohne Ehe in meine GKV zu bringen?
---------------------
- WICHTIG! Kann sie medizinische Rechnungen in Kanada einreichen (wie?), so dass die zumindest soweit bezahlt wären, wie es bei Behandlung in Kanada der Fall wäre?
---------------------
- Ist die Situation so aussichtslos, dass eine Ehe zu erwägen wäre? Es besteht eine solide Beziehung, aber Ehe wäre ansonsten wenn dann in Jahren erst geplant.


Um es nicht zu kompliziert zu machen, werde ich die Frage nach ihrem Aufenthaltsrecht zu einem anderen Zeitpunkt recherchieren.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

Die aktuelle Versicherung Ihrer Freundin ist keine Option, da Sie nur für den kurzfristigen Aufenthalt in Deutschland gedacht ist und zudem nur eingeschränkte Leistungen beinhaltet.

1. Option:
Ihre Freundin ist unter 30 Jahren alt ist und meldet sich zum Studium in Deutschland an.
Sie muss eine Aufenthaltserlaubnis gem. § 7, 16 AufenthG beantragen. Sie würde automatisch versicherungspflichtig werden und müsste sich gesetzlich krankenversichern.

2. Option:
Aufenthaltserlaubnis wegen Beschäftigung in Deutschland.
Bspw. wenn Sie Ihre Freundin sozialversicherungspflichtig beschäftigen, würde ebenfalls eine Krankenversicherungspflicht bestehen. Es reicht aber nicht jede Beschäftigungsmöglichkeit in Deutschland für einen dauerhaften Aufenthaltstitel aus.

3. Option:
Sie heiraten, dann würde die Familienversicherung gem. § 10 SGB V eingreifen. Das Kind wäre bei Ihnen versichert, genauso Ihre Frau.

Ohne Heirat müsste das Kind bei der Krankenkasse der Mutter versichert werden.

Die kanadische Versicherung übernimmt die Kosten der Entbindung in Deutschland nach meinen Recherchen nicht. (When I travel outside of Canada, will OHIP pay the same medical expenses that are covered in Ontario?
No. If you are a resident of Ontario and you are insured under OHIP, you are entitled to very limited funding for a certain range of medical services when you are travelling outside of Canada. For this reason, you are strongly advised to purchase additional health insurance every time you leave Canada and ensure that the supplementary insurance you have purchased provides adequate coverage. - bezieht sich jetzt auf Ontario, dürfte aber in anderen Regionen kaum abweichen).

Sofern eine Versicherungspflicht Ihrer Freundin gem. § 5 SGB V generiert wird und Sie sich gesetzlich oder wenn möglich privat (Basistarif) versichert, sind keine Wartezeiten vorgesehen und die Schwangerschaft wäre mit abgesichert.

Spezielle Reiseversicherungen für Ausländer in Deutschland sind ungeeignet, da meistens eine 8-monatige Wartezeit für den Fall einer Schwangerschaft besteht.

Wieso eine Entbindung in Kannada nicht übernommen werden soll, entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich würde empfehlen sich an eine örtliche gesetzliche Krankenversicherung zu wenden und dort vorzusprechen, ob es aus Sicht der Krankenkasse eine Möglichkeit gibt ihr Freundin zu versichern. Sie sollten dabei nicht gerade die Schwangerschaft erwähnen. Wenn Sie regulär gesetzlich versichert ist, hat Sie auch Anspruch auf Leistungen bei einer Schwangerschaft.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Arzt und arbeiten den ganzen Tag zum Wohle Ihrer Patienten?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER