Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Krankentagegeld: Muss ich Rehabilitations-Dienst akzeptieren?


30.06.2007 14:04 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger



Ich beziehe seit Januar 2007 Krankentagegeld und jetzt soll ich mit einen Rehabilitations-Dienst eine Termin bei mir zu Haus abstimmen . Muß ich das so akzeptieren ?
Ich leide seit September 2006 unter starken Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen , Schlafstörungen und meine Hände und Füße schlafen spontan ein . Nach mehren verschiedenen Arztterminen , wurde bei mir im März 07 Lyme - Boreliose ( Zeckenstich ) festgestellt. Ich bin seit dem bei einen ausgewiesen Facharzt in Behandlung. 5 Wochen 2 x am Tag antibiotische Therapie mit Infusion , habe ich hinter mir . Die Beschwerden sind nach wie vor noch vorhanden.
Jetzt schreibt mir meine priv.Krankenversicherung , dass ich mit einen Rehabilitations-Dienst , einen Termin abstimmen soll.
Da ich kein Fachmann bin und mein Arzt mich weiter Arbeitsunfähig geschrieben hat ( bin selbstständig ), sehe ich keinen Sinn in diesen Termin.
Muß ich diesen Termin überhaupt wahrnehmen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre online-Anfrage, zu der ich aufgrund Ihrer Angaben wie folgt Stellung nehme:

Sinn und Zweck der Einschaltung eines Reha-Dienstes durch den Versicherer im Rahmen des Schadensmanagements ist es, eine möglichst schnelle Wiederherstellung der Gesundheit des Verletzten - insbesondere durch Aufstellung eines Behandlungsplans- zu erreichen. Hierdurch wird allerdings nicht die von Ihrem behandelten Arzt festgestellte Arbeitsunfähigkeit in Frage gestellt. Regelmäßig klärt der Versicherer den Verletzten über die Art und den Umgang der Tätigkeit des Reha-Dienstes auf. Die Teilnahme am Rehabilitationsmanagement des Versicherers ist grundsätzlich freiwillig, so dass der Versicherer von dem Betroffenen zuvor sein Einverständnis einholt. Zum Schutze des Verletzten und zur Sicherung seines Rechtes auf Selbstbestimmung muss der beauftragte Rehabilitations-Dienst vom Versicherer personell und organisatorisch unabhängig und in der Bearbeitung weisungsfrei sein. Weiterhin dürfen die vom Rehabilitations-Dienst über den Verletzten erhobenen Daten nur zum Zwecke der Rehabilitation weiter gegeben werden. Schließlich kann das Rehabilitationsmanagement sowohl von dem Versicherer wie auch von dem Betroffenen jederzeit beendet werden. Sollten die Bedingungen Ihrer Krankentagegeldversicherung nicht die Pflicht zur Inanspruchnahme eines Reha-Dienstes vorsehen, werden Sie im Ergebnis eine Teminsvereinbarung mit dem Reha-Dienst ablehnen können.

Rein vorsorglich weise ich Sie darauf hin, dass Sie sich trotz der vorgelegten Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung durch Ihren behandelnden Arzt, an die Ihr privater Krankenversicherer nach den Musterbedingungen für die Krankentagegeldversicherung (MB/KT 94) nicht gebunden ist, einer verlangten Nachuntersuchung durch einen von Ihrer Versicherung beauftragten Arzt unterziehen müssen (§ 9 Abs.3 MB/KT 94). Da es sich bei der Nachuntersuchungspflicht um eine Obliegenheit des Versicherungsnehmers handelt, ist der Versicherer nach Maßgabe des § 6 Abs. 3 VVG bei Verletzung dieser Obliegenheit leistungsfrei.

Ich hoffe Ihnen, eine hilfreiche erste Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Petry-Berger
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER