Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Krankengeldrückforderung

06.07.2019 17:19 |
Preis: 55,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von


Hallo und guten Abend,
folgender Sachverhalt:
ich war bis zum 15.04.2019 krankgeschrieben und habe Krankengeld bezogen (freiwillig gesetzlich versichert mit Zusatzversicherung für Krankengeld ab dem 21. Tag).
Ab dem 16.04. hatte ich dann wieder probiert zu arbeiten und dieses meiner Krankenversicherung auch so mitgeteilt.
Leider hat das dann jedoch alles nicht geklappt mit der Wiederaufnahme der Arbeit sodass ich erneut bis heute mit derselben Diagnose wie immer ("F-Diagnose") ab dem 01.05. erneut arbeitsunfähig wurde bis heute.
Die Krankenkasse hat dann auch wieder vorerst ab dem 01.05. Krankengeld gezahlt, heute kommt jedoch ein Schreiben dass dieses zu Unrecht geschehen sei, verbunden mit einer erheblichen Rückforderung.
Frage: ist es nicht so dass bei gleicher Diagnose das Krankengeld dann normal weiter gezahlt wird, auch wenn man wie ich kurzfristig wieder versucht hat zu arbeiten - dieses aber gescheitert ist und ich danach erneut mit gleicher Diagnose weiter krankgeschrieben wurde?
07.07.2019 | 01:58

Antwort

von


(457)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

bitte teilen Sie mit, in welcher Krankenkasse Sie sind und übersenden Sie mir das Rückforderungsschreiben per e-mail an anwalt@ra-vasel.de!

Ich werde Ihre Frage sodann beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Ergänzung vom Anwalt 07.07.2019 | 19:45

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

das Schreiben der HEK vom 05.07.2019 betrifft zunächst die Rückforderung des Krankengeldes für den Zeitraum, in dem Sie gearbeitet haben. Außerdem werden offenbar die Leistungen für die ersten drei Wochen Ihrer erneuten Arbeitsunfähigkeit zurückgefordert.

Da Sie den Wahltarif mit Krankengeldzahlung ab dem 22. Tag der Arbeitsunfähigkeit abgeschlossen haben, wird Ihnen auch bei derselben Erkrankung nach zwischenzeitlichem Arbeitsversuch erst nach 22 Tagen wieder Krankengeld gezahlt.

Anders ist es bei abhängig Beschäftigten: diese erhalten, wenn sie bereits Krankengeld bezogen hatten, statt Lohnfortzahlung sofort wieder Krankengeld, wenn sie nach zwischenzeitlichem Arbeitsversuch wegen derselben Krankheit wieder arbeitsunfähig werden und daher keine Lohnfortzahlung erhalten.

Sie sollten die Krankenkasse um Erläuterung und Aufschlüsselung des Betrages ihrer Forderung bitten.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, dass diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie bei Rückfragen gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(457)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68545 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich war sehr zufrieden und meine Fragen wurden gut und schnell beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bin absolut zufrieden mit der Erstberatung. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Hilfe und verständliche Antwort. Wurde dadurch beruhigt das eigentlich nichts auf mich zukommt.... ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen