Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kostenverteilung Terrassenrenovierung


07.11.2013 14:16 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Henning


Zusammenfassung: Zum Sondereigentum an einer über einer Tiefgarage belegenen Terrasse


In unserem MFH befindet sich im 1.Stock eine Wohung, zu der eine Terrasse zugeordnet ist.
Diese Terrasse ist dringend zu renovieren. In der TE ist die Terasse als zugehörig zum Sondereigentum ausgewiesen. Nun befinden sich unter der Terrasse 4 Garagen. Trägt nun der Terasseneigentümer die Renovierungskosten allein, oder müssen auch die Eigentümer der einzelnen Garagen an de Kosten beteiligt werden? Die Terrasse ist das "Dach" der Garagen. Das Dach ist ja im Sinne des WEG Geimeinschaftseigentum.
Htivi
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


In unserem MFH befindet sich im 1.Stock eine Wohung, zu der eine Terrasse zugeordnet ist.
Diese Terrasse ist dringend zu renovieren. In der TE ist die Terasse als zugehörig zum Sondereigentum ausgewiesen. Nun befinden sich unter der Terrasse 4 Garagen. Trägt nun der Terasseneigentümer die Renovierungskosten allein, oder müssen auch die Eigentümer der einzelnen Garagen an de Kosten beteiligt werden? Die Terrasse ist das "Dach" der Garagen. Das Dach ist ja im Sinne des WEG Geimeinschaftseigentum.

Grundsätzlich bestimmt sich die Kostentragungspflicht hinsichtlich einer notwendigen Renovierung ebenso wie die Entscheidung darüber, ob und wie die Maßnahme durchgeführt wird, danach, ob der betreffende Immobilienteil dem Sondereigentum zugewiesen ist. Dabei können nur solche Teile wirksam dem Sondereigentum zugewiesen werden, die sonderrechtsfähig sind. Dies ist dann nicht der Fall, wenn der betreffende Teil von Bedeutung für die Statik bzw. die sachliche Substanz des Gebäudes ist.
Dabei kann ein einziger Gebäudeteil in verschiedene rechtlich zu beurteilende Teile aufgespalten werden. So wurde z.B. im Falle eines Balkons entschieden, dass der Balkon selbst zwar sonderrechtsfähig sein kann, jedoch nur sofern es die statisch nicht notwendigen Teile wie z.B. Estrich, Parkett o.ä. angeht. Der tragende „Korpus" dagegen ist stets Gemeinschaftseigentum.

Bezogen auf Ihren Fall bedeutet dies, dass die Terrasse selbst, also der Terrassenbelag zwar im Sondereigentum steht. Die unter der Oberfläche liegenden tragenden Elemente hingegen, die das eigentliche Dach der Tiefgarage darstellen, stehen im Gemeinschaftseigentum. Da aus Ihrer Sachverhaltsdarstellung nicht hervorgeht, welcher Teil renovierungsbedürftig ist, kann die Frage nicht abschließend beantwortet werden. Sollte die Renovierung nur kosmetischer Natur sein, wäre jedoch (wohl) nur der TErrassenbelag und damit das Sondereigentum betroffen. Die Entscheidung, ob hier eine Renovierung durchgeführt wird, würde dann ebensowenig der WEG obliegen, wie die Kostentragungspflicht.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Thomas Henning, Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER