Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kosten und Kaution nach Immobilienerwerb

17.08.2018 00:27 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Ich habe vor einigen Monaten eine Immobilie gekauft. Der Verkäufer möchte nun Kosten für Versicherung/Grundsteuer/ Schornsteinfeger die er gezahlt hatte von mir anteilig erstattet bekommen. Sowie die Kaution von Familie X nicht an mich auszahlen, da er sie nicht vom vormieter erhalten hatte.
Im Kaufvertrag steht folgendes:

"Sämtliche Wohneinheiten im Objekt sowie die beiden Geschäftsräume im Vertragsbesitz sind ungekündigt vermietet; Mietrückstände, Mietvorauszahlungen oder abzugeltende Investitionen der Mieter bestehen nach Versicherung des Verkäufers nicht. Mit dem Tag des Besitzübergangs (Stichtag) tritt der Verkäufer alle Rechte aus den Verträgen an den dies annehmenden Käufer ab und wird hinsichtlich der Pflichten von ihm freigestellt. Ab dem Stichtag ist der Käufer umfassend - auch zu Kündigungen und Mieterhöhungsverlangen - ermächtigt und bevollmächtigt, jedoch auf eigene Kosten und eigenes Risiko. Der Verkäufer hat unverzüglich eine Kopie, ab Stichtag das Original des Mietvertrages sowie etwa durch den Mieter gestellte Sicherheiten (Kaution; Bürgschaft) zu übergeben; der Verkäufer weist darauf hin, dass die Familie Y keine Kaution geleistet bzw. diese an den Vorbesitzer gezahlt hat, der sie nicht an den Verkäufer weitergegeben hat. Vertragsänderungen und Vorausverfügungen über den Mietzins bedürfen ab sofort der Zustimmung des Käufers."

Kann ich die Kaution von Familie X vom Verkäufer einklagen? Und muss ich die Kosten für Versicherung/Grundsteuer/ Schornsteinfeger anteilig übernehmen ?
17.08.2018 | 07:20

Antwort

von


(423)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Normalerweise findet sich in den Verträgen noch ein anderer Passus, in dem es genau um Kosten, Beiträge, Gebühren etc. geht. Schauen Sie hier noch einmal genau nach.
Wenn nicht, so lässt sich diese Regelung so auslegen, dass Sie das anteilig zahlen müssen, weil Sie ab dem Stichtag in die Pflichten eingetreten sind.

Da im Vertrag sich in dem Passus bezüglich der Kaution die Formulierung „ etwa gezahlte ...." findet sowie nur der zusätzliche Hinweis, dass der eine Mieter nicht an den Verkäufer geleistet hat, können Sie das nicht vom Verkäufer verlangen/einklagen.

Ich hoffe Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen Draudt Rechtsanwältin.


ANTWORT VON

(423)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht, Immobilienrecht, Schadensersatzrecht, Miet und Pachtrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80325 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr verständliche Antwort. Nachfrage auch schnell und ausführlich beantwortet.2 ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Die Antwort war kurz und prägnant und präzise. Mehr wollte ich nicht haben und bin mit dem Ergebnis überaus zufrieden! Vielen Dank dafür. Mit freundlichen Grüßen Gerlinde Jähring alias ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Beratung ...
FRAGESTELLER