Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kosten für Zaun


07.03.2006 10:01 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht



Ich bewohne ein Reihenendhaus in NRW.

Zu dem Garten unseres Nachbarn steht kein Zaun, da wir bis jetzt ein gutes Verhältnis hatten.

Wir haben uns nun einen Hund zugelegt und der Nachbar möchte nicht das der Hund in seinen Garten geht, was ich durchaus verstehen kann. Daher habe ich ihm den Vorschlag gemacht auf der Grundstücksgrenze, über die halbe Grundstücksgrösse einen Zaun zu ziehen. Muss ich den Zaun alleine bezahlen, oder ist mein Nachbar verpflichtet die Hälfte zu zahlen.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Ihr Nachbar wird verlangen können, dass Sie die Kosten des Zaunes allein tragen. Denn gemäß § 33 des Nachbarrechtsgesetzes NRW (NachbG NRW) hat er Ihnen gegenüber einen Anspruch darauf, dass Sie Ihr Grundstück einfrieden, wenn von Ihrem Grundstück Belästigungen ausgehen, die für Ihren Nachbarn unzumutbar sind und durch eine Einfriedung beseitigt werden können. Nach § 37 Abs. 5 NachbG NRW muss er sich in diesem Fall an den Kosten für die Errichtung der Einfriedung nicht beteiligen. Da das ständige Hinüberlaufen eines Hundes auf das Nachbargrundstück als unzumutbare Belästigung des Nachbarn anzusehen ist, kann sich Ihr Nachbar auf §§ 33. 37 Abs. 5 NachbG NRW berufen und somit von Ihnen verlangen, dass Sie einen Zaun errichten und dessen Kosten allein tragen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen, und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Jana Laurentius
(Rechtsanwältin)
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER