Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kosten für Gartenlaube

17.02.2016 17:29 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von



Es geht um einen Kleingarten, den ich in 07 / 2015 von einem Vorpächter übernommen habe. Dieser Kleingarten umfasst 300 qm und eine kleine Laube, die aber damals schon stark marode und baufällig war. Der Vorpächter hinterliess mir gegen Ausgleichszahlung
(inoffiziell) ein paar Materialien, ebenfalls sollte der stark verwilderte Garten laut
Verein "in Schuss" gebracht werden.
Ich zahlte eine Übernahmesumme inklusive Pacht bis Ende des Jahres, die etwas über
1200 Euro betrug. Dann wollte ich den Garten wieder abgeben, weil mich unerwartet
ein Umzug in eine entferntere Gegend verschlug und ich auch beruflich die Zeit nicht
mehr für den Garten aufbringen konnte.

Dies teilte ich dem Verein im Oktober letzten Jahres mit.

Man riet mir zu einer außerordentlichen Kündigung, welche sofort rechtskräftig würde, und ich solle einen Nachfolger stellen (steht auch so in den Statuten).
Ich schaltete nach Rücksprache mit dem Vereinsvorstand eine bebilderte Kleinanzeige
online und nahm ca. 6 Besucher in Empfang, welche den Garten besichtigten.
4 sagten ab, da ihnen das Ganze als zu viel Arbeit erschien.

2 Familien interssierten sich, wobei die eine deutscher Herkunft, die zweite türkischer Herkunft war. Der Vereinsvorstand interessierte sich von vorneweg ausnehmend für
die deutsche Familie, wollte diese unbedingt als Nachpächter, auch nachdem diese
zu einem 5. verabredeten Termin mit dem Vereinsgremium nicht erschienen war.

Die türkische Familie lehnte er wohl mit so schroffen Worten ab, dass die Mutter dieser
Familie mich ganz entsetzt anrief und sich erkundigte, was sie denn flasch gemacht hätte.

Ich nahm damals an, der Herr habe Stress gehabt.

Nun mehr soll ich weiter für das kommende Jahr Pacht zahlen, auch die sehr aufwändige
Pflege des Gartens weiterhin übernehmen, ebenso Nebenkosten zahlen,
Gemeinschaftsarbeit leisten und für Unkosten für "weitere alterungsbedingte
Schädigungen der Laube" finanziell einstehen, da die vom Vorstand gewünschte
Familie nicht erreichbar war, ebenso wurde mir das Weiterschalten der Anzeige untersagt,
nachdem die türlkische Familie sich gemeldet hatte - und alles dies, weil, so der Vorstand
telefonisch zu mir wortwörtlich (am 06.02. 2016): "Wir wollen hier keine Türken oder Araber. Wir wollen Leute, die zu uns passen."

Nun soll ich also weiterhin unnötige Kosten tragen, weil dieser Kleingärtnerverein -
ohne das mir dies im Vorfeld bekannt gewesen ist - rassistische Auffassungen hat?

Sexistische Äußerungen habe ich mir als alleinstehende Frau während der aufwendigen
Gartenarbeit im Sommer 2015 leider schon zu Genüge an gehört.

Herzlichen Dank für Ihren Rat!
17.02.2016 | 19:55

Antwort

von


(2398)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

v


Ergänzung vom Anwalt 17.02.2016 | 19:59

Sehr geehrte Fragestellerin,

wegen der Kündigung und der weiteren Pacht kommt es maßgeblich auf den Wortlaut der Statuten an. Wenn hierin exakt geschrieben steht, dass Sie im Falle eines Nachmieter-Stellens die Parzelle außerordentlich kündigen können, dann müssten schon gewichtigere Gründe als die Nationalität herhalten, damit die Kündigung nicht wirksam wird.

Im Übrigen ist Ihre außergerichtliche Kündigung auch als fristgerechte Kündigung zu sehen, sodass Sie zum nächsten Zeitpunkt auch aus dem Vertrag entlassen werden könnten.

Gerne können Sie mir die Statuten einmal direkt zusenden, damit ich diese nach ihrem Wortlaut überprüfen kann.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen


Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(2398)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72091 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön und Gruß ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
alles bestens, danke. ...
FRAGESTELLER