Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kosten für Erhaltung Erbes, bis zur Erteilung Erbschein.


21.12.2012 07:23 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Durch die Prüfung der Widersprüche möglicherweise erbberechtigter Personen, dauert es zwei Jahre, ohne, dass der Erbschein ausgestellt werden kann.

In der Zeit sind für ein Haus in der Erbmasse nicht unerhebliche Kosten angefallen: Anliegergebühren, Versicherungen, Wartung der Heizung, Hausmeisterservice usw.

Werden diese Kosten bei der Festlegung der Erbschaftssteuer mindernd berücksichtigt?
Wenn ja, wo wird das angegeben.

Vielen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Für die Berechnung der Erbschaftssteuer sind die Vorschriften des Erbschaftssteuergesetzes und der Abgabenordnung maßgeblich.

Beim Erwerb von Todes wegen entsteht die Erbschaftsteuer mit dem Tod des Erblassers, unabhängig davon, ob der Erbe hiervon Kenntnis hatte oder wann die Erbschaft auf den Erben übergeht.

Besteuerungszeitpunkt und Bewertungsstichtag hinsichtlich der Höhe/Wertberechnung des Nachlasses werden durch §§ 9 und 11 ErbStG auf den Todeszeitpunkt festgelegt.

Nach § 12 ErbStG dürfen bestimmte Kosten in Abzug gebracht werden. Allerdings nur in der Höhe, wie sie der Erblasser zu tragen gehabt hätte. Es muss bei den nach dem Erbfall entstandenen Kosten errechnet werden, wie hoch diese bis zum Erbfall, also anteilig entstanden sind. Diese sind dann vom Wert des Nachlasses abzugsfähig und sind im Formular "Mantelbogen Erbschaftssteuererklärung" in den Zeilen 84 bis 97 einzutragen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Sabine Peter, Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER