Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kosten einer Rückzahlungsvereinbarung zurückholbar?

19. August 2013 11:02 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Zur Berechtigung von Rechtsanwaltskosten für Ratenvereinbarungen

Ich habe 2002 mein Konto bei der Sparkasse überzogen und daraus ist eine Forderung von 2.500,- Euro entstanden. Da ich umgezogen bin und die Bank gewechselt habe, konnte mir erst jetzt die Forderung durch eine Anwaltskanzlei zugestellt werden. Die Forderung beläuft sich mit Zinsen und Kosten auf derzeit 3.741,02 €. Man hatte mir angeboten, dass ich den Betrag ratenweise zurück zahle. Dem habe ich zugestimmt. Einige Zeit später kam die Ratenvereinbarung. Dort stand:" Ich, XXXX, erkenne ausdrücklichan, die vorbenanntem Gesamtbetrag (4.222,56 €) bereits enthaltene Einigungsgebühr, für die hier niedergelegte Vereinbarung, in Höhe von € 461,13 zu schulden." Demnach sollte ich für diese Vereinbarung einmalig 461,13 € und pro Tag 0,33 € Zinsen zahlen. Da mir die Kosten zu hoch erschienen, habe ich die 4.222,56 an drei aufeinanderfolgenden Tagen per Onlinebanking überwiesen (es war leider nicht möglich alles auf einmal zu überweisen) und die Rückzahlungsvereinbarung habe ich nicht unterschrieben. Leider habe ich die 461,13 € mit überwiesen. Die Rückzahlungsvereinbarung habe ich nicht unterschrieben und demzufolge fallen meines Erachtens auch die Kosten in Höhe von 461,13 € nicht an. Kann ich diese Kosten wieder zurück fordern, da ich ja der Rückzahlungsvereinbarung nicht zugestimmt habe?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

19. August 2013 | 12:02

Antwort

von


(763)
Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben nach Ihren Angaben der ratenweisen Zahlung der Forderung zugestimmt, dann lediglich die schriftliche Ratenvereinbarung nicht unterzeichnet.

Eine mündliche Einigung zur ratenweisen Rückzahlung der Forderung reicht aber (leider) aus, um die Einigungsgebühr zu begründen. Rechtlich kann die Anwaltskanzlei der Bank also diese Gebühr von Ihnen einfordern, auch wenn Sie die schriftliche Vereinbarung, die letztlich nur Beweiszwecken dient, nicht unterzeichnet haben.

Ihre Chancen, diese Kosten erfolgreich zurückverlangen zu können, sind also bedauerlicherweise gering.

Auch die Höhe der Kosten ist korrekt. Bei einem Streitwert bis 4.000,- entsteht eine Einigungsgebühr zuzügl Postauslagen und Mehrwertsteuer in genau dieser Höhe.

Leider kann ich Ihnen keine positivere Nachricht geben.

Ich hoffe dennoch, Ihnen mit diesen Ausführungen einen hilfreichen rechtlichen Überblick verschafft und die aufgeworfenen Fragen damit zufriedenstellend beantwortet zu haben. Bitte beachten Sie, dass es sich hier lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung handelt.


Rechtsanwalt Sascha Steidel
Fachanwalt für Familienrecht

ANTWORT VON

(763)

Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet- und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Grundstücksrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96600 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles OK ...
FRAGESTELLER
3,4/5,0
Die konkrete Fragestellung wurde leider nicht beantwortet, sondern allgemeine Rahmenbedingungen um die Situation herum erlaeutert. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare Antwort, kurz und eindeutig. ...
FRAGESTELLER