Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kosten bei Todesfall für Krankenkasse

06.05.2021 08:47 |
Preis: 55,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Hallo,

ein Angehöriger ist im Krankenhaus verstorben, dies ist ca. 250km vom letzten Wohnort entfernt. Daher konnte der Verstorbene nicht sofort vom Bestatter abgeholt werden. Das Krankenhaus stellte Rechnung über Kosten für die Aufbewahrung des Leichnahm nach dem Tod. Sind diese Kosten nicht durch die gesetzliche Krankenkasse gedeckt?
Bis zu welchem Zeitpunkt gilt die Krankenversicherung? Denn der Beitrag wurde ja für den ganzen Monat gezahlt und wird nicht ab Todestag bis Monatsende zurück gezahlt. Welche Kosten trägt die Krankenkasse bei Todesfall?

07.05.2021 | 10:22

Antwort

von


(362)
Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

zunächst einmal mein herzliches Beileid zu Ihrem Verlust.

Bedauerlicherweise ist es so, dass die Krankenversicherung unmittelbar mit dem Tod des Versicherten endet, siehe § 190 Absatz 1 SGB V

Zitat:
§ 190 - Ende der Mitgliedschaft Versicherungspflichtiger
(1) Die Mitgliedschaft Versicherungspflichtiger endet mit dem Tod des Mitglieds.
(2) Die Mitgliedschaft versicherungspflichtig Beschäftigter endet mit Ablauf des Tages, an dem das Beschäftigungsverhältnis gegen Arbeitsentgelt endet.
(3)......


Daher muss die Krankenkasse keine Kosten für die Kühlung oder Überführung der Leiche übernehmen, selbst die Ausstellung des Totenscheins ist von der Krankenkasse nicht mehr gedeckt. Sie können allerdings unter Umständen eine anteilige Beitragsrückerstattung verlangen falls die Beiträge durch den verstorbenen selbst gezahlt wurden.

Ich bedauere Ihnen keine günstigere Auskunft erteilen zu können, wünsche Ihnen aber Alles Gute für die Zukunft.


Mit freundlichen Grüßen,
RA Fabian Fricke



ANTWORT VON

(362)

Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Immobilienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90337 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat kompetent und schnell geantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden und bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und klar ...
FRAGESTELLER