Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kosten als Schadenersatz Wohnungskaufvertag


25.09.2006 11:24 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Kugler



Sehr geehrte Damen & Herren,
Ich habe am 29.12.2005 ein Kaufvetrag für meine Eigentumswohnung unterschrieben...

Leider war der Käufer nicht in der Lage den Kaufpreis zu zahlen...

Welche Kosten als Schadenersatz können auf den Aufhebungsvertrag aufsetzen werden?
Anbei der Teil von dem Vetrag:

III. Ausgleichsvereinbarungen

1.
Anmerkung:
Hier kann vereinbart werden, dass der Käufer dem Verkäufer finanzielle Nachteile ersetzt, falls dem Verkäufer solche entstanden sind. Der Käufer kann sich ggf. bezüglich dieser Verpflichtungen zur Unterwerfung unter die Zwangsvollstreckung verpflichten. Die dem Verkäufer entstandenen Nachteile müssten hier aufgelistet werden.


Kann nur noch die Kosten Nach der Eintragung der Eigentumsübertragungsworkmerk aufgesetzt werden oder die nach dem Kaufvertragsdatum staat gefunden sind?(Umlage, Zinsen, usw)

Die Wochnung ist seit Kaufvertragsdatum Leer und die Übergabe ist noch nicht Staat gefunden...




-- Einsatz geändert am 25.09.2006 14:33:22

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

in Anbetracht Ihres Einsatzes und Ihres geschilderten Sachverhalts möchte ich Ihre Anfrage wie folgt kurz beantworten:

Ich gehe mal davon aus, dass Sie aufgrund der Nichtzahlung des Kaufpreises vom Kaufvertrag zurückgetreten sind. Neben Ihrem Rücktrittsrecht haben Sie gegen den Käufer einen Schadensersatzanspruch statt der Leistung aus §§ 280 I, III, 281 I BGB. Eine Nachfristsetzung zur Zalhung ist aufgrund der Zahlungsunfähigkeit des Käufers entbehrlich. Dabei gehe ich davon aus, dass sich der Käufer bei der Weigerung der Bezahlung ausdrücklich auf seine Zahlungsunfähigkeit hingewiesen hat.

Der Anspruch soll den durch die Nichterfüllung enstandenen Schaden ausgleichen. Der Verkäufer ist im Falle der Nichtbezahlung so zu stellen, wie er stünde, wenn der Käufer ordnungsgemäß gezahlt hätte, sog. positives Interesse.

Mit anderen Worten können Sie als Schadensersatz unter anderem die Differenz aus einem Mindererlös sowie sonstige zusätzlich Kosten die durch einen Zweitverkauf entstehen, etc. ersetzt verlangen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Rechtsanwalt

Zum Abschluß möchte ich noch auf Folgendes ausdrücklich hinweisen:

Diese Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind.

Insbesondere bezieht sich diese Auskunft lediglich auf die Informationen, die mir Rahmen der Sachverhaltsschilderung zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine umfassende verbindliche Beratung unerlässlich. Deshalb weise ich Sie ausdrücklich daraufhin, dass diese Leistung nicht im Rahmen der Online-Beratung erbracht werden kann.

Nachfrage vom Fragesteller 25.09.2006 | 16:20

Sehr geehrter Herr Kugler,

Ich wollte nur noch Wissen ob ich folgende Kosten als Schadenersatz aufsetzen kann...

-Umlage
-Zinsen für die laufende Finanzierung -
-Hausgeld (weil die Wohnung in der Zeit leer war)´
-Sonderzahlungen für die Hausrenovierung
-Strom
-Wasser



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER