Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kontopfändung bei meiner Frau möglich?


22.06.2005 14:33 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von



Habe 2004 die "Eidesst.Versicherung" abgegeben, da ich keine
pfändb.Habe besitze und eine Altersrente unterhalb des Pfändungs-
betrages beziehe. Nun droht mir die "Creditreform" mit Kontopfändung, wenn ich nicht zahle. Dabei wissen die genau, dass
ich nicht pfändbar bin ... und versuchen es trotzdem.
Meine Frage: Da ich selbst kein Konto besitze, wird meine Rente
auf das Konto meiner Frau überwiesen und damit ich von meiner
Rente auch selbst Geld abheben kann, hat mir meine Frau eine
Kontovollmacht gegeben. Kann die Creditreform jetzt auch auf das
Konto meiner Frau zugreifen bzw. müsste sie jetzt die Vollmacht
wirderrufen?
Im voraus besten Dank für Ihre Antwort.
22.06.2005 | 16:08

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich bedanke mich für Ihre Anfrage und möchte sie aufgrund des dargelegten Sachverhaltes wie folgt beantworten:

Ich gehe davon aus, dass Sie die eidesstattliche Versicherung im Rahmen der Zwangsvollstreckung abgegeben haben. Zweck der Versicherung ist es, den Gläubiger umfassend über das vorhandene Vermögen zu informieren. Wenn Sie diese Erklärung abgegeben haben, haben Sie damit versichert, dass bei Ihnen "nichts zu holen" ist.

Eine Pfändung des Kontos Ihrer Frau kommt nicht in Betracht. Zum einen kann sich die Pfändung nur gegen ein Konto richten, das in Ihrem Namen geführt ist, weil Sie ja Schuldner der Forderung sind und nicht Ihre Frau. Da Sie selbst kein Konto haben, kann auch kein Bankkonto gepfändet werden.
Wenn Ihre Rente - wie Sie mitteilen- der Höhe nach unpfändbar ist, so kann die Creditreform auch nicht von Ihrem Rententräger Zahlung der Rente an sich fordern.

Bitte beachten Sie aber folgendes: Sie müssen Ihre monatliche Rente auch als solche verwenden. Wenn Sie dagegen Ihre Rente auf dem Konto Ihrer Frau liegen lassen (z.B. weil Ihrer Frau für Ihre Zahlungen aufkommt), verwandelt sich die Rentenzahlung in "Vermögen". Dieses Vermögen unterliegt wiederum nicht mehr der Pfändungsgrenze und kann dann gepfändet werden. Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte.

Mit freundlichen Grüssen
Nina Heussen
Rechtsanwältin

www.anwaeltin-heussen.de


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER