Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kontobewegungen

24.03.2011 07:21 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch


Ich bin per Testament alleiniger Erbe des Nachlasses meiner vor 2 Wochen verstorbenen Mutter. Es gibt keine weiteren gesetzlichen Erben. Meine Mutter hat zu Lebzeiten einige Schenkungen an ihren nichtehelichen Lebensgefährten vorgenommen. Kann/darf ich vom Konto meiner Mutter bei der entsprechenden Bank Kopien der Kontoauszüge für die letzten 10 Jahre anfordern, um Beweise für die Zuwendungen zu finden

Sehr geehrter Fragesteller,

als Erbe treten Sie in die Rechtsposition Ihrer Mutter ein. D.h. Sie sind nun der Vertragspartner der Bank und können sich auch entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen Duplikate der Kontoauszüge aushändigen lassen. IdR ist dies jedoch mit Kosten verbunden. Darüber hinaus benötigen Sie für die meisten Banken als Nachweis Ihrer Erbenstellung einen Erbschein, wenn es sich nicht um ein notarielles Testament handelt.

Alternativ dazu könnten Sie zunächst den Lebensgefährten auffordern Ihnen Auskunft über die erhaltenden Zuwendungen zugeben. Einen gesetzlichen Auskunftsanspruch haben sie jedoch nicht; BGH Urteil vom 2. Juni 1993, Az.: IV ZR 259/92 .

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann,
sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen
übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.
Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

Tel.: 030 - 293 646 75
Fax.: 030 - 293 646 76
frag-einen-anwalt@RA-Bordasch.de

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78896 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Beratung. Empfehlenswert. ☆☆☆☆☆ ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin mit dem Ergebnis erstmal zufrieden. Meine Frage und Nachfrage wurden ausführlich beantwortet. Ich hatte das Gefühl das sich Frau RA v. Dorrien viel Mühe gegeben hat um mir weiterzuhelfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Mit der Antwort auf meine Nachfrage war meine Frage vollumfänglich beantwortet. Ich habe nun Klarheit über die aktuelle Rechtslage und mehr Sichherheit in Bezug auf mein weiteres Vorgehen. ...
FRAGESTELLER