Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.778
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Konto Pfändung auf falschem Namen

| 01.06.2010 17:23 |
Preis: ***,00 € |

Zwangsvollstreckung, Zwangsversteigerung


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag,

gegen Herrn XY wurde das Konto Gepfändet, jedoch ist XY lediglich ein Familien Name. Nun ist es so das eigentlich gegen A XY ein Urteil erlassen wurde aber bei B XY das Konto Gepfändet wurde, weil ja das Urteil lediglich auf den Familien Namen ausgestellt wurde.

Es besteht daher die Möglichkeit bei jedem Familien Mittglied zu Pfänden.

Wie kann man diese Pfändung aufheben lassen? an wem muss man sich wenden?

Ich habe dies bereits dem Gläubiger Mitgeteilt, dem Gericht welches das Urteil ausgestellt hat, meine Bank. Jedoch ist hier nichts weiter passiert!

Daher benötige ich ein Rat welches mich dazu befehigt umgehend gegen maßnahmen einzuleiten um die Pfändung aufheben zu lassen.

7 Tage sind bis jetzt verstrichen, 7 weitere hab ich zeit.

Vielen Dank
01.06.2010 | 18:10

Antwort

von


(10)
Weinstraße 10
86956 Schongau
Tel: 08861/ 690 63 53
Web: http://www.ra-br.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen beim Vollstreckungsgericht eine Drittwiderspruchsklage nach § 771 ZPO einreichen.

Damit wehren Sie die Zwangsvollstreckung in das falsche Konto ab.

Sie müssen diese Klage bei dem Gericht einreichen in dessen Bezirk die Zwangsvollstreckung stattfindet.

Gleichzeitig beantragen Sie eine einstweilige Anordnung nach § 769 ZPO, dass bis zum Erlass des Urteils die Zwangsvollstreckung ohne Sicherheitsleistung eingestellt wird.

Damit verhindern Sie, dass in der Zwischenzeit das Geld von Ihrem Konto an den Gläubiger gezahlt wird.


Gerne unterstütze ich Sie bei der Abwehr der Zwangsvollstreckung im Rahmen eines Mandats.

Bitte beachten Sie, dass sich auch bei kleinen Änderungen des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung völlig ändern kann.
Weiter dient diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information und kann eine fundierte Beratung durch einen Anwalt nicht ersetzen.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben, gerne können Sie mich auch in dieser Angelegenheit beauftragen,

mit freundlichen Grüßen,

Rechtsanwalt Ratajczak


Rechtsanwalt Bernhard Ratajczak

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 02.06.2010 | 10:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Herzlicnen Dank, könnten Sie mir auch kurz erklären wie es dann weitergeht? braucht das Gericht dan beweise oder will es noch weitere Informationen oder....."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Bernhard Ratajczak »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 02.06.2010
5/5,0

Vielen Herzlicnen Dank, könnten Sie mir auch kurz erklären wie es dann weitergeht? braucht das Gericht dan beweise oder will es noch weitere Informationen oder.....


ANTWORT VON

(10)

Weinstraße 10
86956 Schongau
Tel: 08861/ 690 63 53
Web: http://www.ra-br.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Internet und Computerrecht, Zwangsvollstreckungsrecht, Zivilrecht, Insolvenzrecht