Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Komplettsanierung - Fenster optisch nicht in Ordnung


| 27.05.2005 17:30 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,
wir haben eine Wohnung in einem 1906 erbauten Haus gekauft, das komplett saniert wurde/wird. Erhalten geblieben sind nur die Aussenwände, Fensteröffnungen, Decken/Böden und tragende Säulen. In die Fensteröffnungen wurden komplett neue Holzfenster eingebaut. Hierzu habe ich 2 Fragen:

1. In einem Zimmer gehen 2 nebeneinander liegende Fenster in die gleiche Richtung auf (also beide haben den Griff links nicht, wie ich das sonst kenne, wenn man vor den beiden Fenstern steht eines links und eines rechts, also optisch mittig). Ist dies ein Mangel? (es ist auf jeden Fall unpraktisch)

2. Im gleichen Zimmer war zunächst ein Fenster nicht zu öffnen. Da im Kaufvertrag alle Fenster als Dreh-/Kippfenster spezifiziert sind, wurde dieses Fenster nachgebessert und ist nun ebenfalls ein Dreh-/Kippfenster. Allerdings handelt es sich auch hier um 2 nebeneinander liegende Fenster (mit den Griffen immerhin mittig) und die Fensteroberkante ist nun um ca. 5 cm versetzt. Optisch aus meiner Sicht eine gravierende Unschönheit und bei einem durchaus teuren Objekt mit nagelneuen Holzfenstern ein Ärgernis. Handelt es sich auch um einen Mangel?

Die Endabnahme der Wohnung erfolgt nächste Woche, der Bauträger sagt "eine Korrektur ist nicht möglich".
27.05.2005 | 18:08

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Rechtssuchender,

zunächst rate ich Ihnen dringend das Abnahmeprotokoll in der nächsten Woche nicht zu unterschreiben, nehmen Sie also das Werk nicht ab, damit erhalten Sie sich Ihre Ansprüche wegen Mängel.

Meines Erachtens liegen in beiden Fällen erhebliche Mängel vor, die Sie zu einer Abnahmeverweigerung berechtigen. Dadurch dass beide Fenster in die gleiche Richtung öffenen, ist die Gebrauchstauglichkeit vermindert. Nebeneinaderliegende versetzte Fenster sind tatsächlich hässlich und werden wohl auch den Wert des Hauses mindern. Solange dies in den vereinbarten Bauplänen so nicht vorgesehen war, liegen hierin Mängel begründet.

Sie sollten der Firma also zunächst eine letzte angemessene Frist zur Beseitigung der Mängel setzten. Machen Sie dies per Einschreiben und Rückschein und behalten Sie eine Kopie von dem Brief für die Unterlagen. Ziehen Sie auch noch einen Zeugen hinzu, der später bezeugen kann, dass Sie den Brief auch abgeschickt haben.

Wenn Ihre Bauträgerfirma bis zum Ablauf der Frist nichts tut, haben Sie grds das Recht eine andere Firma zuholen, die Ihnen die Mängel beseitigt. Die Kosten hierfür können Sie dann dem Bauträger in Rechnung stellen.

Bevor Sie aber den Mangel beseitigen, sollten Sie zuvor unbedingt eine selbstständiges Beweissicherungsverfahren einleiten. Das selbstständige Beweissicherungsverfahren ist ein dem Hauptprozess vorgeschaltetes Verfahren. Es kommt dann ein gerichtlicher Sachverständiger, der die Mängel in Ihrem Haus zunächst feststellt und als Beweis für den kommenden Prozess festhält. Für die Einleitung dieses Verfahrens sollten Sie unbedingt einen Anwalt einschalten. Suchen Sie sich möglichst einen Anwalt, der auf Baurecht spezialsiert ist. Im Prozess können Sie dann feststellen lassen, dass der ursprüngliche Bauträger die Kosten für eine spätere Beseitigung der Mängel tragen muss.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

Nachfrage vom Fragesteller 28.05.2005 | 11:56

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Jetzt aber noch eine Nachfrage:
Sie raten: "das Abnahmeprotokoll in der nächsten Woche nicht zu unterschreiben, nehmen Sie also das Werk nicht ab, damit erhalten Sie sich Ihre Ansprüche wegen Mängel."
Wir wollen vermieten und der Mietvertrag mit den Mietern läuft ab 1.6. Wenn wir das Werk nicht abnehmen, bekommen wir dann trotzdem Schlüssel etc. und können die Mieter dann einziehen? (Diese haben ihre alte Wohnung natürlich gekündigt, das heisst wir haben ein potentielles Problem....) Kann man das Abnahmeprotokoll unterschreiben wenn die Mängel als Teil des Protokolls festgehalten sind?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.05.2005 | 14:03

Sehr geehrter Rechtssuchender,

nehmen Sie ein Werk mit Mängeln die Sie kennen vorbehaltlos ab, dann scheneiden Sie sich Ihre werkvertraglichen Rechte auf Mängelbeseitigung ab. Sie können aber gem. § 640 II BGB ein Werk abnehmen und sich aber Ihre Ansprüche auf beseitigung bestimmter Mängel vorbehalten.

Schreiben Sie also in das Protokoll, dass das werk noch folgende Mängel aufweist....( genaue Beschreibung der Mängel) und das Sie sich Ihre Rechte aus dem Werkvetrag bzgl dieser Mängel bei Abnahme vorbehalten. Nehmen Sie das Werk keinesfalls vorbehaltslos ab. Behalten Sie als Beweis hierfür auf jeden Fall einen Durchschlag / Kopie des Abnahmeprotokolls. Ziehen Sie vielleicht auch einen Zeugen bei Abnahme hinzu.

Mit freundlichen Grüssen

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super schnelle Antwort trotz Fragestellung an einem Wochenende, hat mir sehr geholfen. Das einmalige Nachfragen ist eine tolle Sache. Danke! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Super schnelle Antwort trotz Fragestellung an einem Wochenende, hat mir sehr geholfen. Das einmalige Nachfragen ist eine tolle Sache. Danke!


ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht