Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kollanz bei Anwartschaftszeit für ALG I (um 7 tage verpasst..)

17.07.2018 16:28 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Fragen zum ALG I, Kosten einer Klage beim Sozialgericht

Hallo,

Eine kurze dezidierte Frage:
Es geht darum ob es sich lohnt zu klagen gegen die Ablehnung meines ALG 1 Antrages.
Die Kernfrage dahinter ist, ob es bei 354 Tagen anrechnungsfähigen Tagen (anstellung
27.02.17 bis 31.12.2017 (beendet mit aufhebungvertrag) und erkrankung bei unfall privat vom
26.12.2017 bis 15.02.2018 mit bezug krankengeld eine art "kollanzzeit" geben könnte, da
die 360 Tage nur knapp nicht erfüllt sind?
Die Anstellung war Assistenzarzt im Krankenhaus, wo nachweislich
die 40 wochenstunden ständig überschritten werden durch die 24 h Dienste. zudem wäre es ein leichtes gewesen mich noch länger von einem kollegen weiter krank schreiben zu lassen - aber dass ging mir erst später auf.
ergänzende Info: Ich war formal in den letzten 2 Jahren vor antragssstellung (16.02.18) mehr als 12 monate
beschäftigt, nämlich Juni 16 - juni 17 ein Jahr in anderer Stelle (gleiche tätigkeit) - den anspruch hatte ich jedoch bereits in der zwischenphase aufgebraucht aber es wurde eine sperrfrist verhängt. laut bescheid wird daher jetzt der Zeitraum: 01 Jun 16 bis antragsstellung verwendet. zudem lag in diesem Zeitraum noch
ein unbezahltes Praktikum für 1 1/2 Monate auf eigenen Wunsch
Letzte Frage: wenn die klage abgelehnt wird, was würden dann für Verfahrenskosten auf mich zukommen?

mit freundlichen Grüßen





17.07.2018 | 18:03

Antwort

von


(455)
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/Min. für Rechtsberatung, Mobilfunk kann abweichen)
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Nach der Schilderung des Sachverhaltes besteht derzeit keine Möglichkeit, dass die 7 Tage sich aus den dargelegten Zeiten noch ergeben.

Sofern allerdings das Praktikum nicht den Voraussetzungen des § 22 Abs. 1 Ziffer 1-4 MiLoG entspricht, sollten Sie den Praktikumsbetrieb auffordern diese Zeit noch zu entlohnen und dadurch dürfte dann die Anwartschaftszeit erfüllt sein.

Entsprechendes sollten Sie dann auch der Agentur für Arbeit mitteilen und ein evtl. Klageverfahren darauf stützen.

Wenn Sie einen Anwalt mit der Klage beauftragen, dann müssen Sei je nachdem wie der Ausgang (Urteil oder Vergleich) des Verfahrens ist bzw. welcher Umfang (Verhandlungen etc.) ist mit Kosten im Rahmen von 500,00-1200,00 € rechnen. Bitte haben Sie Verständnis das aufgrund der Gebührengestaltung bei sozialrechtlichen Verfahren vorab keine genauere Bezifferung erfolgen kann. Gerichtskosten fallen im Sozialrecht nicht an und es besteht auch die Möglichkeit die Klage ohne Anwalt zu führen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.





Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(455)

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/Min. für Rechtsberatung, Mobilfunk kann abweichen)
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER