Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kolikfälle im Reitstall/Zu hohes Weidegras/ Hohe Behandlungskosten des Pferdes

25.06.2016 23:25 |
Preis: ***,00 € |

Tierrecht, Tierkaufrecht


Hallo und guten Tag,
nun habe ich eine Frage in Sachen Haftung:
Mein Wallach hat eine schwere Verdauungsstörung nach ausgiebigen Koppelgang über mehrere Tage erlitten. Immer wieder Bauchweh.. Das Gras ist sehr hoch und die Pferdeherde bleibt 4-5 Stunden auf dieser stark bewachsenen Koppel damit man die Heumahlzeiten um die Mittags- und Nachmittagszeit einspart. Er machte einige Tage an einer Kolik rum, wie andere Pferde auch aber es wurde am Stallmanagement nichts geändert.
Es gab einige leichtere Kolikfälle von anderen Pferde die diese Umstellung nicht vertrugen, doch unserer Wallach musste in die Tierklinik und ist immer noch nicht über dem Berg. Der Tierarzt diagnostizierte definitiv eine Erkrankung: Primäre Magenüberladung durch zu hohes Gras. Dazu ist zu sagen dass im November 14 ein anderes Einstellerpferd daran gestorben ist.

Die Kosten und der Aufwand sind enorm.

Nun die entscheidende Frage: Wer ist hier haftbar? Anfragen auf Änderungen des Stallmanagements werden belächelt. Meine Stallmiete bezahle ich pünktlich. Nun soll ich auch noch die Extrakosten übernehmen die die Krankenbox und extra rausführen usw. betreffen.


Ich freue mich über eine Antwort und bedanke mich im Voraus.


Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Der Einstellervertrag zwischen Ihnen und dem Stallbetreiber ist als entgeltlicher Verwahrungsvertrag einzuordnen. Üblicherweise wird wie wohl auch in Ihrem Fall nicht nur die Pferdebox zur Verfügung gestelt, sondern unter anderem auch die Fütterung des Pferdes übernommen.

Insoweit kommt auch eine Haftung des Stallbetreibers in Betracht, wenn das Pferd wegen mangelhafter Fütterung erkrankt, etwa wie in Ihrem Fall eine Kolik erleidet und in tierärztliche Behandlung muss. Der Stallbetreiber verletzt durch die mangelfhafte Fütterung seine vertraglichen Pflichten.

Es kommt daher in Ihrem Fall grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch auf Erstattung der Tierarztkosten und auch sämtlicher weiterer Kosten (Krankenbox etc.) die durch die Erkrankung entstanden sind und noch entstehen werden in Betracht.

Zu Prüfen ist jeodch noch, ob im Einstellervertrag ein Haftungsausschluss wirksam vereinbart wurde. Ein Haftungsausschluss in Allgemeinen Geschäftsbedingungen wäre allerdings hinsichtlich der hier in Rede stehenden Pflichtverletzung unwirksam. Bei einem Individualvertrag ist ein wirksamer Haftungsausschluss jedoch nicht auszuschließen. Ich empfehle daher einen Kollegen vor Ort zu beauftragen, der den Vertrag prüfen und sodann die erforderlichen Schritte gegen den Stallbetreiber einleiten kann.

Abschließend wünsche ich Ihnen, dass Ihr Pferd bald wieder gesund wird. Für die Durchsetzung des Schadensersatzanspruches wünsche ich Ihnen viel Erfolg!

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Conzen
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73793 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr geehrte Frau Holzapfel, Danke !!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Anwalt, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Sie haben mir damit sehr geholfen, weil Ihr Text ausführlich und sehr gut verständlich ist. Ich konnte ihn sofort so an meinen Mieter abschicken. Mit freundlichen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Rückantwort, klar und präzise. Weiterempfehlung. ...
FRAGESTELLER